90min
1. FC Köln

Ohne Skhiri: Die voraussichtliche Köln-Aufstellung gegen Hoffenheim

Philipp Geiger
Erfolgsgaranten beim FC: Steffen Baumgart (l.) & Kapitän Jonas Hector
Erfolgsgaranten beim FC: Steffen Baumgart (l.) & Kapitän Jonas Hector / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Köln hat sich mit einem 3:1-Heimerfolg gegen die SpVgg Greuther Fürth in die Länderspielpause verabschiedet und ist mittlerweile seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen. Können die Geißböcke ihre Serie am Freitagabend bei der TSG 1899 Hoffenheim (Anpfiff 20:30 Uhr) weiter ausbauen? Im Kraichgau muss Cheftrainer Steffen Baumgart unter anderem auf Ellyes Skhiri verzichten.

Der defensive Mittelfeldspieler hat sich bei der tunesischen Nationalmannschaft verletzt und fällt vorerst aus. "Er hat einen Schlag aufs Knie bekommen. Wir werden keine Prognose abgeben", erklärte Baumgart auf der Spieltagspressekonferenz am Mittwoch. "Es ist aber keine Knieverletzung, die einen monatelangen Ausfall nach sich ziehen würde." Neben Skhiri, der wohl auch das folgende Ligaspiel gegen Bayer 04 Leverkusen verpassen wird, stehen für das Auswärtsspiel auch Jannes Horn (Aufbautraining) und Dejan Ljubicic (Erkältung) nicht zur Verfügung.

"Ich habe nicht das Gefühl, dass es um die Frische und die Gesundheit der Spieler geht."

Steffen Baumgart

Auf der Presserunde äußerte Baumgart auch heftige Kritik an der Spielansetzung. "Die meisten Nationalspieler haben Reisestrapazen", gab der Ex-Profi zu Protokoll. Diskussionen, wie man Spieler besser schützen kann, habe es zwar bereits gegeben, entsprechende Maßnahmen seien allerdings noch nicht ergriffen worden, monierte der 49-Jährige. "Ich habe nicht das Gefühl, dass es um die Frische und die Gesundheit der Spieler geht. Die meisten, die zurückkommen, müssen wir erstmal zum Arzt schicken", so der Übungsleiter, der für den Gastgeber einige lobende Worte übrig hatte.

Die TSG Hoffenheim verfüge über eine technisch starke Mannschaft mit hoher individueller Qualität. "Wir wissen, was für eine Partie auf uns zukommt", betonte Baumgart, der sich jedoch auf die eigenen Stärken konzentrieren will. "Es ist wichtig, dass wir an uns denken. Wir wollen unser Spiel durchbringen - darauf kommt es an", stellte der Chefcoach klar.

Dejan Ljubicic
Kehrte mit einer Erkältung von der österreichischen Nationalmannschaft zurück: Dejan Ljubicic / Matthias Hangst/GettyImages

Große Veränderungen in der Startelf sind im Vergleich zum Heimerfolg gegen Fürth nicht zu erwarten. Vor Schlussmann Timo Horn dürften Benno Schmitz, Jorge Meré, Rafael Czichos und Kapitän Jonas Hector die Viererkette bilden. Alternativen für Meré sind Luca Kilian und Timo Hübers. Als Skhiri-Ersatz wurde Salih Özcan auserkoren. "So wie es aussieht, wird Salih auf dem Rasen stehen und beginnen", sagte Baumgart. "Mit Salih haben wir einen sehr guten Sechser, auf den wir bauen."

Jan Thielmann reiste krankheitsbedingt nicht zur U21-Nationalmannschaft und meldete sich in der vergangenen Woche wieder im Training zurück. Ondrej Duda hingegen war mit der slowakischen Nationalmannschaft unterwegs, weshalb er im Duell mit Thielmann das Nachsehen haben könnte. Komplettiert wird die Mittelfeldraute hinter der Doppelspitze Anthony Modeste/Sebastian Andersson voraussichtlich durch Mark Uth und Florian Kainz.

Die voraussichtliche FC-Aufstellung gegen Hoffenheim im Überblick:

Nimmt Baumgart zwei Startelf-Änderungen vor?
Nimmt Baumgart zwei Startelf-Änderungen vor?
facebooktwitterreddit