1. FC Köln

"Sollen bleiben, aber...": Baumgart spricht über Zukunft von Özcan und Modeste

Daniel Holfelder
Bleibt den Kölnern das Erfolgsduo Baumgart-Modeste erhalten?
Bleibt den Kölnern das Erfolgsduo Baumgart-Modeste erhalten? / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Zukunft von Anthony Modeste und Salih Özcan wird heiß diskutiert. Nun äußert sich Trainer Steffen Baumgart zu den beiden Effzeh-Leistungsträgern.


Baumgart über die Zukunft von Modeste

Der Köln-Coach würde seinen Torjäger gerne behalten, weiß aber auch, dass der Verein gewissen finanziellen Zwängen unterliegt. In der Kölner Rundschau lässt sich Baumgart wie folgt zitieren:

"Ich möchte, dass Tony bleibt. Trotzdem bin ich der Meinung, dass der Verein das Sagen haben und das Tempo vorgeben muss. Der FC hat sich in der Vergangenheit treiben lassen von Beratern, Spielern und gewissen Situationen. Das ist das Schlimmste, was dir passieren kann. Und es ist ja auch nicht so, dass es Tony schlecht geht. Tony hat in Köln einen Anschlussvertrag als Trainer über einen langen Zeitraum. Ich kenne viele, die diesen Vertrag gerne haben würden.

Einen Abgang von Modeste würde der kultige Trainer zwar gerne vermeiden, sieht den Effzeh jedoch auch ohne den Franzosen gut gerüstet:

"Wir freuen uns über Tonys Entwicklung, die ist super. Wenn wir das gleiche Gespräch allerdings vor einem Dreivierteljahr geführt hätten, weiß ich nicht, wie die Antwort dann ausgefallen wäre. Jetzt tun alle so, als ob der FC ohne Tony nicht mehr kann. Doch, das kann er.“

Baumgart über die Zukunft von Özcan

Den frisch gebackenen türkischen Nationalspieler würden die Geißböcke gerne langfristig behalten und bereiten ein hochkarätiges Angebot zur Vertragsverlängerung vor. Falls Özcan, dessen Kontrakt 2023 endet, seinem Heimatverein jedoch absagt, könnte es schon im Sommer zu einer Trennung kommen. Einen ablösefreien Verlust des Mittelfeldmannes können sich die klammen Kölner eigentlich nicht leisten.

Dessen ist sich auch Baumgart bewusst: "Auch bei dieser Personalie stehen wir vor der Frage: Wenn wir ein unmoralisches Angebot bekommen würden, müssten wir darüber nachdenken."

"In Deutschland gibt es nicht viele Vereine, die größer sind als wir."

Steffen Baumgart

Eine weitere Zusammenarbeit mit Özcan wäre dem Ex-Paderborner natürlich lieber. Und Baumgart findet, dass der Effzeh durchaus gute Argumente vorzuweisen hat:

"In Deutschland gibt es nicht viele Vereine, die größer sind als wir. Warum sollten wir deshalb nicht auch mit dem FC eine erfolgreiche Ära einläuten können? Dafür wäre Salih ein wichtiger Faktor.“

Baumgart über mögliche Neuzugänge

Grundsätzlich ist der Coach mit seinem Kader zufrieden, würde sich aber dennoch "den ein oder anderen Neuzugang" wünschen, der "ein Eins-gegen-Eins noch besser auflösen kann und der eine noch höhere Geschwindigkeit mitbringt".

Wasserstandsmeldungen will der 50-Jährige allerdings nicht abgeben. Auch das Gerücht, dass bereits mindestens eine Neuverpflichtung feststehe, kommentiert Baumgart eher zurückhaltend: "Wir sind mit vielen ganz weit. Aber belassen wir es mal bei den Gerüchten."


Alle News zum 1.FC Köln hier bei 90min:

Alle Effzeh-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit