1. FC Köln

1. FC Köln: Hector vor Comeback - Uth fehlt

Nikolas Pfannenmüller
Jonas Hector ist eine wichtige Säule im Team von Trainer Steffen Baumgart.
Jonas Hector ist eine wichtige Säule im Team von Trainer Steffen Baumgart. / Lukas Schulze/GettyImages
facebooktwitterreddit

Seine Oberschenkelprobleme beeinträchtigen Kölns Jonas Hector nicht mehr. Gegen den FC Augsburg am Freitag wird Hector wieder auf dem Platz stehen können. Mark Uth dagegen wird voraussichtlich im kommenden Heimspiel wie schon gegen Bielefeldt krankheitsbedingt pausieren müssen.


Zwei Bundesligaspiele hat Jonas Hector in dieser Saison verpasst: einmal fehlte er bei der 0:5-Klatsche in Hoffenheim, am letzten Samstag konnte er beim 1:1 in Bielefeldt nicht mitwirken.

Hector ist ein Schlüsselspieler für sein Team, er gibt seinen Mitspielern Sicherheit und kann seine wertvolle Erfahrung weitergeben. Aber auch auf dem Platz geht der Linksverteidiger mit Leistung voran.

Baumgart lobt Hector

Trainer Steffen Baumgart weiß um die Fähigkeiten des 31-Jährigen: "Grundsätzlich muss man sagen, dass Jonas viel ausmacht. Er bringt Sicherheit und Ruhe rein. Er ist im Moment ganz einfach unser einziger stabiler Linksverteidiger", sagte der Chefcoach gegenüber der Presse.

Trotzdem betonte Baumgart auch die Tatsache, dass die Geißböcke auf fremden Boden noch immer auf einen Dreier warten müssen - unabhängig davon, ob Hector spielt oder nicht. "Wir haben auch mit ihm kein Auswärtsspiel gewonnen", sagte der 49-Jährige. Köln hat bisher erst vier Punkte in der Fremde sammeln können.

Gegen Bielefeldt musste Baumgart personell viel umbauen

In Bielefeldt gab es zuletzt auch nur ein 1:1. Mit Hector wäre die Partie allerdings womöglich anders verlaufen. Die personellen Umstellungen im Vergleich zum 4:1-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach nach dem Ausfall des Kapitäns hatte Baumgart vor Probleme gestellt.

Rechtsverteidiger Benno Schmitz musste in Bielefeldt auf die linke Seite wechseln. Der etatmäßige Offensivspieler Kingsley Schindler verteidigte rechts hinten, wusste aber nicht zu überzeugen. Umso erfreuter wird Baumgart sein, dass er gegen Augsburg seine gewünschte Viererkette wieder zur Verfügung hat.

Gegen die Fuggerstädter fehlen wird wahrscheinlich Mark Uth. Am Dienstag fehlte der 30-Jährige im Training, schon am Samstag in Bielefeldt musste Uth wegen einer Erkältung passen.

Mark Uth
Mark Uth muss weiter pausieren / Lukas Schulze/GettyImages

Corona-Infektionen werden künftig nicht mehr öffentlich mitgeteilt

Wie ebenfalls am Dienstag vermeldet wurde, wird der Klub Corona-Infektionen seiner Angestellten künftig nicht mehr öffentlich mitteilen. Vor einer Woche hatte Köln eine hundertprozentige Impfquote unter Spielern und Staff bekanntgegeben.

facebooktwitterreddit