1. FC Köln macht Selke-Transfer offiziell - die Details

Jan Kupitz
Davie Selke
Davie Selke / Maja Hitij/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Köln hat den Transfer von Davie Selke bekannt gegeben. Der Angreifer hat in der Domstadt einen Vertrag bis 2024 unterschrieben.


Es war ein offenes Geheimnis, dass die Geißböcke im Winter unbedingt einen neuen Stürmer verpflichten wollten - den Abgang von Anthony Modeste im vergangenen Sommer konnte der Effzeh bislang nämlich nicht kompensieren. Die Wahl des 1. FC Köln fiel auf Davie Selke, der bei Hertha BSC keine Zukunft besaß.

Laut Angaben der Bild lassen die Berliner den 27-Jährigen ablösefrei ziehen, dazu verzichtete Selke nach Sky-Informationen auf Gehalt, um den Wechsel nach Köln realisieren zu können. Beim BSC hatte er zuvor rund vier Millionen Euro im Jahr (inklusive Prämien) kassiert, in der Domstadt ist es knapp die Hälfte.

"Wir haben mit Davie immer offen über seine Situation und den im Sommer endenden Vertrag bei uns gesprochen. Er hat nun vorzeitig die Möglichkeit auf einen Wechsel innerhalb der Bundesliga, diesem Wunsch haben wir entsprochen", erläuterte Fredi Bobic den Abschied des Angreifers.

Kölns Geschäftsführer Christian Keller sagte: "Davie passt sehr gut zu unserer Spielidee und zum von uns gesuchten Stürmerprofil. Als klassischer Neuner hat er seine Qualitäten in der Box und arbeitet trotzdem auch immens fleißig gegen den Ball. Mit seiner körperlichen Präsenz, seinem starken Kopfballspiel und seinem guten Abschluss wird er unserer Mannschaft helfen, wenn wir ihn entsprechend einsetzen. Wir sind zudem überzeugt, dass er unserer Mannschaft auch mit seiner reifen Persönlichkeit wichtige Impulse auf und neben dem Platz geben kann."


Alles zur Bundesliga bei 90min:

facebooktwitterreddit