AS Rom

1:6 beim norwegischen Meister! Mourinho poltert nach Roma-Debakel gegen Bodø/Glimt

Simon Zimmermann
Mourinho konnte kaum mehr hinsehen
Mourinho konnte kaum mehr hinsehen / Silvia Lore/GettyImages
facebooktwitterreddit

Schonmal von FK Bodø/Glimt gehört? Nein? Geht den meisten Roma-Fans und -Spielern wohl genauso. Auch José Mourinho dürfte vor dem Conference-League-Duell noch nicht viel vom norwegischen Meister gehört haben.

Nach diesem denkwürdigen Donnerstagabend im Norden Norwegens hat sich das grundlegend geändert. Mit 6:1 schickte der Außenseiter die Giallorossi wieder in die ewige Stadt zurück. Was für eine Blamage für die Roma!

Mourinho setzt auf Reservisten - und wird bitter enttäuscht

Mourinho hatte dabei auf eine klare B-Elf gesetzt, die dennoch den ein oder anderen bekannten Namen bereithielt. Borja Mayoral zum Beispiel, den ehemaligen Wolfsburger und Stürmer von Real Madrid. Oder Stephan El Shaarawy. Oder Keeper Rui Patricio.

Nach 20 Minuten stand es bereits 2:0 für den Gastgeber. Die Roma konnte zwar kurz darauf den Anschluss erzielen, nach der Pause ging es dann aber so richtig dahin.

Mourinho im Interview: "Sie sind ein besseres Team als mein Team"

Mourinho stellte sich nach der Partie dem Interview mit Ex-Frankfurt-Stürmer Jan Aage Fjörtoft. Der 'Special One' war sichtlich und hörbar angefressen. "Wir haben ein gutes Team, aber keinen guten Kader", grummelte er mit Nachdruck ins Mikro.

"Sie haben mehr Qualität als wir. Ihre erste Mannschaft hat deutlich mehr Qualität als unsere zweite Mannschaft. Es ist meine Schuld. Ich wollte einigen Spielern eine Pause geben nach dem Spiel gegen Juventus und vor dem Spiel gegen Neapel. Ich habe diese Entscheidung getroffen. Am Ende sind sie bessere Spieler als meine. Sie sind ein besseres Team als mein Team", so Mourinho weiter.

Das komplette Mourinho-Interview im Video

Wie beeindruckt er von der Darbietung der Hausherren sei? "Ich bin nicht beeindruckt. Ich wusste, dass sie ein gutes Team sind. Natürlich habe ich mehr von meinen Reservespielern erwartet."

Es dürfte für die Roma-Reservisten in den kommenden Tagen noch deutlich ungemütlicher werden, als im Norden Norwegens. Mourinho wird eine solche Leistung mit Sicherheit nicht tolerieren. Im Rückspiel will er übrigens seine beste Elf bringen. Man darf gespannt sein, wie sich Bodø/Glimt dann im Stadio Olimpico schlägt...

facebooktwitterreddit