Hertha BSC

Bericht: Roger Schmidt hat keine Lust auf Hertha-Wechsel

Jan Kupitz
Roger Schmidt
Roger Schmidt / ANP/GettyImages
facebooktwitterreddit

Abfuhr für Hertha BSC: Roger Schmidt, der bislang als Wunschlösung von Fredi Bobic für die neue Saison galt, ist nicht an einem Wechsel zur Alten Dame interessiert.


Hertha BSC muss sich spätestens im Sommer nach einem neuen Trainer umsehen, so viel scheint sicher. Dass Tayfun Korkut über die Saison hinaus im Amt bleibt, gilt nicht zuletzt aufgrund seines auslaufenden Vertrags als extrem unwahrscheinlich - womöglich übersteht der 47-Jährige nicht einmal diese Spielzeit, sollte sich die Negativserie der Hertha fortsetzen.

Für die neue Saison galt gemeinhin Roger Schmidt als Wunschlösung von Fredi Bobic. Der ehemalige Leverkusen-Coach hat bereits angekündigt, sein im Sommer endendes Arbeitspapier bei der PSV Eindhoven nicht zu verlängern, um eine neue Herausforderung anzunehmen. Eine solche wäre die Hertha zweifelsohne - doch zu einem Schmidt-Wechsel an die Spree wird es nicht kommen.

Die Bild berichtet, dass der 54-Jährige "auf einem höheren Level" coachen möchte und Anfragen aus England und Spanien vorliegen hat, die insgesamt reizvoller als Hertha BSC erscheinen. Da auch Niko Kovac mit der Insel liebäugelt, sind die beiden aussichtsreichsten Trainerkandidaten aus dem Rennen.

Bereits in der Vergangenheit soll Bobic sich auch bei Edin Terzic und Domenico Tedesco nach ihrer Verfügbarkeit erkundigt haben - beide hatten jedoch ebenfalls keine Lust auf einen Wechsel zum BSC.

Bei der Trainersuche scheint Bobic gute Nerven und vor allem Geduld zu brauchen.


Alle News zu Hertha BSC bei 90min:

Alle Hertha-News
Alle Bundesliga-News
Alle Fußball-News

facebooktwitterreddit