Bundesligist Schalke 04 verkündet den ersten Transfer in diesem Januar. Vom befreundeten Zweitligisten 1. FC Nürnberg wechselt mit sofortiger Wirkung U21-Nationalstürmer Cedric Teuchert an den Ernst-Kuzorra-Weg.


Bereits am heutigen Mittwoch reist Cedric Teuchert ins spanische Benidorm, wo Schalke 04 sein Wintertrainingslager abhält. Vorbehaltlich des Medizinchecks unterzeichnete der gebürtige Oberfranke einen Dreieinhalbjahresvertrag bei Königsblau. „Cedric ist ein junger, talentierter Spieler, der über eine freche Spielweise und einen guten Torriecher verfügt“, sagt Schalkes Trainer Domenico Tedesco. „Wir wollen, dass er mit uns gemeinsam den nächsten Schritt macht und sich entsprechend weiterentwickelt.“

Man habe sich intensiv um Teuchert bemüht, meint S04-Sportvorstand Christian Heidel, „und freuen uns sehr, dass er sich jetzt für einen Weg mit Schalke 04 entschieden hat.“ Der aktuelle deutsche U21-Juniorennationalspieler kommt in der laufenden Saison auf 17 Einsätze für den 1. FC Nürnberg, in denen ihm sechs Tore sowie zwei Vorlagen gelangen. Sein Vertrag am Valznerweiher wäre zum Saisonende ausgelaufen.


Dem Vernehmen überweist Schalke eine Ablöse in Höhe von 1,5 Millionen Euro auf das Nürnberger Festgeldkonto. Bei den Mittelfranken durchlief Teuchert sämtliche Jugendstationen, wodurch zusätzliche eine Ausbildungsentschädigung fällig ist.


FCN-Sportchef Andreas Bornemann: „Es ist kein Geheimnis, dass wir Cedric gerne langfristig an uns gebunden hätten. Leider konnten wir uns mit ihm nicht über eine Verlängerung seines im kommenden Sommer endenden Vertrags einigen.“ Man habe Teucherts Wunsch, den Verein zu verlassen, „in Abwägung aller mit diesem Transfer verbundenen wirtschaftlichen Aspekte“ entsprochen.