90min
Bundesliga

Zu-Null-Keeper der Bundesliga: Die längsten Serien ohne Gegentor

Janne Negelen
Mar 1, 2021, 10:44 AM GMT+1
Das Tor von Wolfsburgs Koen Casteels ist aktuell vernagelt!
Das Tor von Wolfsburgs Koen Casteels ist aktuell vernagelt! | Oliver Hardt/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mit einem etwas glücklichen 2:0-Erfolg verlängerte der VfL Wolfsburg die gegentorlose Serie gegen die Hertha. Hauptverantwortlich für das aktuell vernagelte Gehäuse der Wölfe: Koen Casteels! Seit 666 Minuten hält er das VfL-Tor sauber. In der Liste der längsten Zu-Null-Serien der Bundesliga-Geschichte könnte er noch weiter klettern.

8. Oliver Reck - Werder Bremen (641 Minuten ohne Gegentor)

Häufig als "Pannen-Oli" verschrien, war Reck einer der herausragenden Keeper seiner Zeit
Häufig als "Pannen-Oli" verschrien, war Reck einer der herausragenden Keeper seiner Zeit

Oliver Reck hält die älteste Serie dieser Liste. In der Saison 1987/88 war der Schlussmann von Werder Bremen eine lange Zeit ohne Gegentreffer. Die 641 Minuten entsprechen unter dem Strich mehr als sieben Partien, in denen die Torwart-Legende nicht hinter sich greifen musste.

7. Frank Rost - Schalke 04 (647 Minuten ohne Gegentor)

Auf Schalke ließ Rost nur wenig anbrennen
Auf Schalke ließ Rost nur wenig anbrennen | Jamie McDonald/Getty Images

Den siebten Platz holt sich Frank Rost. Der Vorsprung beträgt aber nur knappe sechs Minuten. Die erstaunliche Marke konnte der erfahrene Schlussmann bei Schalke aufstellen. Dabei war er während der unüberwindbaren Zeit sogar zwischendurch verletzt.

6. Koen Casteels - VfL Wolfsburg (Bisher 666 Minuten ohne Gegentor)

Casteels ist Wortführer und Retter in der Not
Casteels ist Wortführer und Retter in der Not | Boris Streubel/Getty Images

Beim angesprochenen Koen Casteels könnte die Serie noch eine Weile laufen. Mit dem VfL Wolfsburg ist er aktuell in bester Verfassung unterwegs und profitiert auch von einer bockstarken Abwehr. Wenn es aber auf den Belgier ankommt, ist er selbst zur Stelle.

5. Manuel Neuer - Bayern München (688 Minuten ohne Gegentor)

Teils im Alleingang sorgte Neuer für die weiße Weste
Teils im Alleingang sorgte Neuer für die weiße Weste | ODD ANDERSEN/Getty Images

Die erste Marke von Manuel Neuer hat Casteels bereits im Blick. Der deutsche Nationalkeeper wusste in der Saison 2014/15 wahrlich zu überzeugen. Ab dem zehnten Spieltag konnte er nicht überwunden werden. Erst Mainz schlug zum Hinrunden-Abschluss zu.

4. Oliver Kahn - Bayern München (736 Minuten ohne Gegentor)

Kahn stellte in seiner Karriere einige Bestleistungen auf
Kahn stellte in seiner Karriere einige Bestleistungen auf | Stu Forster/Getty Images

Bis zu Oliver Kahn ist es noch etwas mehr als eine Stunde. Der Viertplatzierte dieses Rankings blieb in der Spielzeit 1998/99 über acht Spiele ohne Gegentreffer. Mit den Bayern blieb er in diesem Jahr bei 28 Gegentreffern.

3. Manuel Neuer - Bayern München (770 Minuten ohne Gegentor)

Neuer überzeugte gleich in seiner Premieren-Saison für die Bayern
Neuer überzeugte gleich in seiner Premieren-Saison für die Bayern | CHRISTOF STACHE/Getty Images

Im Sommer 2011 wechselte Manuel Neuer von Schalke zu den Bayern. Seine überragenden Leistungen waren genau das, was sich der Rekordmeister erhofft hatte. Nur einen Gegentreffer musste der Schlussmann bis zum zehnten Spieltag hinnehmen.

2. Oliver Kahn - Bayern München (802 Minuten ohne Gegentor)

Zur Not schrie Kahn den Ball vom Tor weg
Zur Not schrie Kahn den Ball vom Tor weg | Stuart Franklin/Getty Images

Auch Oliver Kahn taucht ein zweites Mal in dieser Liste auf. Seine ursprüngliche Serie konnte er vier Jahr später noch einmal ausbauen. Erst als einer von zwei Torhütern schaffte er es über 800 Minuten ohne einen Einschlag in sein Gehäuse.

1. Timo Hildebrand - VfB Stuttgart (884 Minuten ohne Gegentor)

Hildebrand erlebte die beste Zeit seiner Karriere schon sehr früh
Hildebrand erlebte die beste Zeit seiner Karriere schon sehr früh | OLIVER LANG/Getty Images

Auf dem ersten Rang dieses Rankings steht Timo Hildebrand - mit einigem Abstand. Seine Serie hielt sogar über die Saison 2002/03 bis zum neunten Spieltag der Folgespielzeit an. Damit überflügelte der Stuttgarter sämtliche Bestmarken. Will sich Casteels an die Spitze setzen, müsste er Ende März gegen Werder Bremen bis zur 38. Minute seinen Kasten sauber halten.

facebooktwitterreddit