90min

Yusuf Yazici im Exklusiv-Interview: "Die Nacht ist immer am dunkelsten, kurz bevor die Sonne aufgeht"

Nov 22, 2020, 11:15 AM GMT+1
Yusuf Yazici
Yusuf Yazici will weiter von sich reden machen | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Yusuf Yazici ist einer der formstärksten Spieler des Kontinents und führt aktuell die Torjäger-Liste der Europa League an. Dabei zog sich der Türke vor rund einem Jahr einen Kreuzbandriss zu und musste in der Folge hart an seinem Comeback arbeiten.

Im Exklusiv-Interview mit 90min spricht er über seine Verletzung, die aktuelle gesellschaftliche Lage und natürlich darüber, was man bei der kommenden Europameisterschaft von der türkischen Mannschaft erwarten darf.

Yusuf Yazici wechselte im Sommer 2019 nach genau 100 Spielen für seinen Ausbildungsverein Trabzonspor nach Frankreich zum OSC Lille. Nur wenige Monate nachdem der mittlerweile 23-Jährige mit Trabzon auch seinen Geburtsort verließ, zog er sich im Dezember 2019 einen Kreuzbandriss zu. Die EM 2020 schien für den jungen offensiv-Spieler gelaufen, doch Yazici profitierte von der Verschiebung des Turniers und seiner eigenen Willenskraft, stärker als zuvor zurückzukommen.

Hattrick im San Siro - Yazici gibt sich bescheiden und verspricht türkische Überraschung

"Wenn du dich schwer verletzt, dann gibt es immer zwei Komponenten zu beachten - die physische und die psychische. Während die physische offensichtlicher ist, kann dir die psychische größere Probleme bereiten. Beide Seiten wurden während meiner Rehabilitation von Profis betreut. Mein Manager, mein persönlicher Fitness-Coach, ein Sport-Psychologe, ein Schlaf-Coach und weitere arbeiteten hart, um mich stärker zu machen und zu motivieren. Dank ihnen musste ich während meines Aufbautrainings nur die Balance zwischen Vorsicht und Aggressivität halten. Wir alle sind froh, dass sich unsere Mühen gelohnt haben", will Yazici seine Rückkehr als Team-Leistung verstanden wissen.

Während der türkische Nationalspieler in der laufenden Saison der Ligue 1 über Kurz-Einsätze zurück ins Team geführt wird, stand er bei den bisherigen drei Auftritten der Franzosen in der Europa League in der Start-Elf. Dabei konnte er satte sechs Treffer erzielen, das Highlight war selbstredend sein Dreierpack beim 3:0 im San Siro gegen den AC Mailand.

"Ich war der erste Spieler, der dort einen Hattrick erzielen konnte, nachdem dies im Jahr 2000 Rivaldo für den FC Barcelona in der Champions League gelang. Sicherlich war das ein überragender Moment für mich, doch bewerte ich meine Erfolge nicht nach Toren, sondern nach Siegen. Wenn meine Mannschaft gewinnt, bin ich immer glücklich", präsentiert sich Yazici abermals sehr bescheiden.

FBL-EUR-C3-ACMILAN-LILLE
Dreierpack im San Siro - für Yazici ein überragender Moment | MIGUEL MEDINA/Getty Images

Dass er aufgrund der Verschiebung der Europameisterschaft auf das kommende Jahr nun doch an dem Turnier teilnehmen kann, ist für Yazici nicht nur positiv zu bewerten. Um die Corona-Krise jedoch zu überstehen, will er seinen Teil mit einem guten Abschneiden bei der EM beitragen.

"Aktuell steht der ganzen Welt harte Zeiten bevor. Viele Menschen starben bereits an dem Virus und der Großteil der Nationen verhängt Quarantänen und steht vor ökonomischen und gesundheitlichen Herausforderungen. Wir alle brauchen Hoffnung und Solidarität. Es gibt eine schöne Redensart, die mich inspiriert, wenn ich selbst eine harte Phase durchmache. 'Die Nacht ist immer am dunkelsten, kurz bevor die Sonne aufgeht' - wir sollten uns immer daran erinnern", ordnet Yazici die aktuelle Lage ein.

Er selbst kann seinen Landsleuten mit Toren bei der Europameisterschaft ein wenig Freude schenken, wenn die Türkei auf Wales, Italien und die Schweiz treffen wird. Dabei wird Yazici das Turnier eröffnen, wenn er mit "Ay-Yildizlilar", den "Mondsternen", in Rom gegen Italien antritt - ein gutes Omen?

"Ich freue mich riesig darauf, ich hoffe die Fans können dann schon wieder ins Stadion. Wir haben eine talentierte und entschlossene Mannschaft, viele von uns spielen im Verein international. Wir haben einen erfahrenen Trainer und ein tolles Gemeinschaftsgefühl auf und neben dem Platz. Und man weiß, dass wir bei diesen Turnieren gerne überraschen. Ich selbst befinde mich auf einem guten Weg und werde ein Lächeln in die Gesichter meiner Landsleute zaubern. Die Türken lieben den Fußball und haben in dieser schwierigen Zeit ein paar schöne Momente verdient - das ist meine Motivation für das Turnier." Man kann Yusuf Yazici nur beipflichten.

facebooktwitterreddit