SC Freiburg

Holt Bayern Joeng zurück? Saier "weiß nicht, wer da was von sich gibt"

Jan Kupitz
Wooyeong Jeong
Wooyeong Jeong / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern München soll mit einer Rückholaktion von Woo-yeong Jeong liebäugeln. Der SC Freiburg plant jedoch langfristig mit dem Südkoreaner.


Zu Wochenbeginn hatte der TV-Sender Sky berichtet, dass der deutsche Rekordmeister eine Rückkaufklausel für Woo-yeong Jeong besitzt. Der Südkoreaner war von 2018 bis 2019 eineinhalb Jahre für die Münchener aktiv gewesen, ehe er für zwei Millionen Euro an den SC Freiburg verkauft wurde.

Zwischenzeitlich wurde er zwar noch einmal zur Reserve des FC Bayern zurückverliehen, um Spielpraxis zu sammeln, doch mittlerweile hat er sich im Breisgau zum Leistungsträger aufgeschwungen. 15 Startelf-Einsätze in dieser Saison belegen seinen Wert, den er für Christian Streich besitzt.

Kurz vor Weihnachten des vergangenen Jahres verlängerten die Freiburger den Vertrag des Wirbelwinds langfristig - doch womöglich müssen sie ihn schon am Saisonende wieder ziehen lassen. Für zehn Millionen Euro kann der FC Bayern den Südkoreaner zurückbeordern, so Sky.

Im Breisgau stößt dieses Gerücht auf wenig Gegenliebe. "Wir haben den Vertrag verlängert. Von dem her gehen unsere Planungen schon mit ihm, auch in die nächsten Jahre. Aber ich kann da nicht in die Glaskugel schauen, weiß auch nicht, wer da was von sich gibt - auch von Bayern-Seite. Da muss es ja, wenn Sie die Informationen haben, herkommen", teilte Sportvorstand Jochen Saier gegenüber Sky mit.

Der 43-Jährige ergänzte, dass ihm derartige Überlegungen derzeit nicht bekannt seien - ohnehin zweifle er, "ob das [ein Wechsel nach München] der richtige Schritt wäre. Aber das ist auch gar nicht unser Thema aktuell."

Beim FC Bayern wäre Jeong eher ein Spieler für die Kaderbreite; viele Einsatzminuten wären ihm im Starensemble des Rekordmeisters wohl nicht vergönnt.


Alle News zur Bundesliga bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Bayern-News
Alle Freiburg-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit