WM

WM-Vorschau: Die beste Aufstellung von Kanada

Philipp Geiger
Star der kanadischen Nationalmannschaft ist Alphonso Davies
Star der kanadischen Nationalmannschaft ist Alphonso Davies /
facebooktwitterreddit

Nach 1986 nimmt die kanadische Nationalmannschaft in Katar zum zweiten Mal an einer WM-Endrunde teil. In der Gruppe F mit Belgien, Kroatien und Marokko dürfte es für die Kanadier sehr schwer werden, die K.o.-Phase zu erreichen. Alphonso Davies, der rechtzeitig zum WM-Start fit werden soll, und Jonathan David sind in der Mannschaft von Chefcoach John Herdman die großen Stars und Hoffnungsträger. Wir werfen einen Blick auf die beste Aufstellung der Kanadier.


1. Tor

Milan Borjan
Milan Borjan / Soccrates Images/GettyImages

Der Platz zwischen den Pfosten ist für Milan Borjan reserviert. Der 35-jährige Schlussmann steht seit Sommer 2017 bei Roter Stern Belgrad unter Vertrag und ist zudem Kapitän des serbischen Hauptstadtklubs, mit dem er in den letzten zwei Spielzeiten jeweils das Double gewann.

2. Abwehr

Kamal Miller
Kamal Miller / Matthew Ashton - AMA/GettyImages

In der Innenverteidigung hat Kamal Miller (CF Montreal) seinen Platz sicher. Seit dem Gold Cup im Sommer 2021 ist der 25-Jährige fester Bestandteil der Defensive.

Im Abwehrzentrum wird zudem Steven Vitoria, der beim portugiesischen Erstligisten GD Chaves unumstrittener Stammspieler ist, erwartet. In seiner langen Karriere spielte der 35-Jährige unter anderem auch eine Saison lang in der MLS.

Da Alphonso Davies aller Voraussicht nach Teil der Offensive sein wird, dürfte Süper-Lig-Legionär Sam Adekugbe (Hatayspor) die linke Abwehrseite übernehmen. Der Linksverteidiger besitzt auch die englische und nigerianische Staatsangehörigkeit.

Komplettiert wird die Viererkette durch Alistair Johnston, der wie Miller beim CF Montreal unter Vertrag steht. Nach zwei Spielzeiten beim Nashville SC schloss sich der 24-Jährige im vergangenen Dezember dem kanadischen MLS-Klub an.

3. Mittelfeld

Alphonso Davies
Alphonso Davies / Matthew Ashton - AMA/GettyImages

Im zentralen Mittelfeld stehen einige Alternativen zur Auswahl. Neben Routinier Atiba Hutchinson (Besiktas Istanbul) und Stephen Eustaquio (FC Porto) hat auch Mark-Anthony Kaye (Toronto FC) gute Chancen auf einen Startelfplatz.

Tajon Buchanan wagte Anfang des Jahres den Sprung nach Europa und schloss sich dem FC Brügge an. Mit dem belgischen Erstligisten sorgte der Rechtsaußen in der Champions-League-Gruppenphase für reichlich Furore.

Richie Laryea ist eigentlich auf der rechten Außenbahn zu Hause, kam in den letzten Länderspielen jedoch auch auf der Gegenseite zum Zug. Im vergangenen Sommer kehrte der 27-Jährige (Nottingham Forest) auf Leihbasis zum Toronto FC zurück. Für die linke Außenbahn stellt auch Junior Hoilett eine Option dar.

Bayern-Star Alphonso Davies könnte bei der WM in Katar auf einer ungewohnten Position auflaufen. Nachdem der Youngster lange Zeit die linke offensive Außenbahn übernommen hatte, durfte er zuletzt auf der Zehner-Position ran.

4. Angriff

Jonathan David
Jonathan David / Sebastian Frej/MB Media/GettyImages

Jonathan David (Lille OSC) soll bei der WM für Tore sorgen. Der 22-Jährige zählt zu den besten Torjägern in der Ligue 1 und steht dem Vernehmen nach bei einigen europäischen Top-Klubs auf dem Zettel. In 34 Länderspielen erzielte der Youngster stolze 22 Treffer.

Als zweite Spitze wird Cyle Larin erwartet. Seit Sommer steht der Angreifer beim FC Brügge unter Vertrag, wo er bislang fast nur als Joker zum Einsatz gekommen ist. Im Nationalteam dürfte der 27-Jährige seinen Startelfplatz dennoch sicher haben.


Die beste Kanada-Aufstellung im Überblick:

Milan Borjan - Alistair Johnston, Steven Vitoria, Kamal Miller, Sam Adekugbe - Mark-Anthony Kaye - Tajon Buchanan, Alphonso Davies, Richie Laryea - Cyle Larin, Jonathan David


Fazit

Die kanadische Nationalmannschaft hat in den letzten Jahren eine gute Entwicklung genommen, die mit der WM-Qualifikation belohnt wurde. Die Losfee hat es mit den Kanadiern allerdings nicht gut gemeint, denn in der Gruppe F hat der Gold-Cup-Sieger von 2000 nur Außenseiterchancen.

Mit Davies und David haben die Nordamerikaner zwei große Shootingstars in ihren Reihen, die für jede Menge Torgefahr sorgen können. Die Defensive hingegen dürfte bei der Endrunde in Katar schnell an ihre Grenzen stoßen.


Alles zur WM 2022 bei 90min:

Alle WM-News

facebooktwitterreddit