WM

WM Prognose: Die Vorhersage zum 1. Spieltag in Katar

Jan Kupitz
FIFA WM in Katar
FIFA WM in Katar / Robbie Jay Barratt - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Zu der WM 2022 in Katar ist bereits alles gesagt worden - bis auf die unschlagbaren Spieltags-Tipps von 90min. Nachdem wir unser Können in der Bundesliga hinlänglich (nicht) unter Beweis gestellt haben, probieren wir uns doch mal an der Prognose zur Weltmeisterschaft.

Hier sind sie: Die 90min-Tipps zum 1. Spieltag der WM.

1. Katar - Ecuador (Sonntag, 17 Uhr)

Jede WM bekommt das Eröffnungsspiel, das sie verdient.

Insofern dürfte die Begegnung zwischen Katar und Ecuador ein Duell werden, das niemanden wirklich vom Hocker reißt. An ein paar Tore glauben wir trotzdem - irgendwo muss man sich ja drauf freuen können.

Tipp: 1-2

2. England - Iran (Montag, 14 Uhr)

Zum Auftakt bekommen es die Three Lions mit einem der vermeintlich schwächsten Gegner der diesjährigen WM zu tun. Tatsächlich sollte England auf jeder Position mindestens zwei Klassen besser sein - bleibt nur die Frage, wie die Briten das heiße Wetter verkraften können. Damit haben sie es ja bekanntlich nicht so...

Tipp: 2-0

3. Senegal - Niederlande (Montag, 17 Uhr)

Der Senegal rechnet sich als amtierender Afrika-Cup-Chancen realistische Chancen auf die K.o.-Runde aus, musste kurz vor dem Auftakt aber das endgültige WM-Aus von Sadio Mané verkraften. Mit der Elftal wartet direkt der stärkste Gegner der Gruppe - das Team von Bondscoach Louis van Gaal sollte die Nase am Ende vorne haben.

Diese Begegnung dürfte eine der besseren der Gruppenphase werden.

Tipp: 1-2

4. USA - Wales (Montag, 20 Uhr)

Die USA haben viele spannende Kicker in ihren Reihen, blieben in den vergangenen Monaten aber hinter den Erwartungen zurück. Ob die US-Boys ausgerechnet gegen die unbequemen Waliser ihr Potenzial entfalten können? Fraglich.

Tipp: 1-1

5. Argentinien - Saudi-Arabien (Dienstag, 11 Uhr)

Lockerer Aufgalopp für Messi und Co: Alles andere als ein deutlicher Sieg gegen den krassen Underdog aus Saudi-Arabien wäre eine faustdicke Überraschung.

Bei der Generalprobe gegen die VAE gewann Argentinien mit 5-0, ein ähnliches Ergebnis ist auch am Dienstag zu erwarten.

Tipp: 4-0

6. Dänemark - Tunesien (Dienstag, 14 Uhr)

Don't sleep on the Danes!

Die bärenstarke EM im vergangenen Jahr war kein Ausreißer von Danish Dynamite, sondern spiegelt die tatsächliche Stärke der Skandinavier wider. Dänemark hat viele klasse Kicker in seinen Reihen, einen ausgebufften Trainer und ist eine verschworene Einheit. Da ist einiges möglich - vor allem ein Sieg zum Auftakt gegen Tunesien.

Tipp: 2-0

7. Mexiko - Polen (Dienstag, 17 Uhr)

Hinter Argentinien geht es für Mexiko und Polen mutmaßlich um den zweiten Platz in Gruppe C - dementsprechend wichtig ist das direkte Aufeinandertreffen am ersten Spieltag. Allzu viel werden beide Nationen nicht riskieren wollen; riecht nach Unentschieden!

Tipp: 1-1

8. Frankreich - Australien (Dienstag, 20 Uhr)

Frankreich ist wohl die Nation, die vor der WM am meisten Verletzungspech zu beklagen hatte: Kanté, Pogba, Nkunku, Fofana und Kimpembe stehen dem aktuellen Weltmeister nicht zur Verfügung - und trotzdem haben Les Bleus den nominellen besten Kader des Turniers.

Doch ein guter Kader bedeutet nicht automatisch eine gute Mannschaft. In der Nations League blamierten sich die Franzosen mit nur einem Sieg aus sechs Spielen; Didier Deschamps hat durchaus einige Baustellen zu beheben.

Und dass man sich als Titelverteidiger bei der folgenden WM schwer tun kann, wissen wir Deutschen nur zu gut...

Tipp: 2-1

9. Marokko - Kroatien (Mittwoch, 11 Uhr)

Bei der letzten WM hat es Kroatien bis ins Finale geschafft - ein ähnlicher Streich ist in Katar ehrlich gesagt nicht zu warten. Das Mittelfeld mit Modric, Brozovic und Kovacic ist immer noch herausragend besetzt, doch in den anderen Mannschaftsteilen (besonders in der Abwehr) sucht man vergeblich nach Qualität der obersten Güteklasse.

Apropos oberste Güteklasse: Die hat Marokko tatsächlich im Kader zu bieten. Spieler wie Hakimi, Mazraoui, Ziyech und En-Nesyri haben CL-Erfahrung und einiges auf dem Kasten. Die Nordafrikaner sollte man nicht unterschätzen!

Tipp: 1-1

10. Deutschland - Japan (Mittwoch, 14 Uhr)

"Deutschland ist eine Turniermannschaft!" Nur damit ihr's mal gehört habt.

Zugegeben: Die letzten Auftritte des DFB-Teams waren wenig optimistisch stimmend, insbesondere die Generalprobe im Oman verdiente die Bezeichnung "Gurkenkick" auf ganzer Linie.

Und doch sind wir hoffnungsvoll, dass Deutschland einen gelungenen WM-Auftakt hinlegt und Japan, das viele gute Kicker in seinen Reihen hat, schlagen kann. Unsere Hoffnungen ruhen vor allem auf Jamal 'Magic' Musiala.

Tipp: 3-1

11. Spanien - Costa Rica (Mittwoch, 17 Uhr)

Im zweiten Spiel der Deutschland-Gruppe bekommt es Spanien mit dem vermeintlich schwächsten Gegner zu tun - drei Punkte sind deshalb Pflicht für La Furia Roja.

Die Spanier sind im Großen und Ganzen ziemlich gut drauf und vor allem immer für ein Tor gut. Das kann man von Costa Rica auf dieser Bühne hingegen nicht behaupten.

Tipp: 2-0

12. Belgien - Kanada (Mittwoch, 20 Uhr)

Die WM 2022 ist die letzte Chance für die goldene Generation der Belgier, endlich einen Titel abzustauben. Die Roten Teufel gehen mit dem ältesten Kader in das Turnier - ob das angesichts des engen Terminkalenders in dieser Saison und den strapaziösen Temperaturen in Katar gut ist, bleibt abzuwarten.

Gegen Kanada sollte aber so oder so ein Sieg rausspringen.

Tipp: 2-0

13. Schweiz - Kamerun (Donnerstag, 11 Uhr)

Die Schweizer Eidgenossen haben eine unangenehme Gruppe erwischt, in der Ausrutscher verboten sind. Brasilien ist klar favorisiert - dahinter kämpfen die Schweiz, Kamerun und Serbien um Platz zwei. Einen echten Favoriten unter dem Trio auszumachen fällt schwer.

Auch bei dieser Begegnung tun wir uns schwer, einen Sieger zu finden. Ein Remis liegt da irgendwie in der Luft.

Tipp: 1-1

14. Uruguay - Südkorea (Donnerstag, 14 Uhr)

Uruguay hat einen richtig, richtig guten Kader: Top-Stars wie José Maria Gimenez, Fede Valverde und Darwin Nunez gehören zu den Besten auf ihrer Position - vor allem auf dem Weg nach vorne haben die Südamerikaner einiges zu bieten.

Defensiv könnten die Urus aufgrund des Ausfalls von Ronald Araujo hier und da ins Schwimmen geraten, weshalb wir torreiche Partien bei La Celeste erwarten.

Tipp: 3-2

15. Portugal - Ghana (Donnerstag, 17 Uhr)

Das Drama-Interview von CR7 bestimmte zuletzt die Schlagzeilen rund um Man United - und schwappte natürlich auch ins Camp der portugiesischen Nationalmannschaft herüber. Ein eisiger Händedruck mit Bruno Fernandes und ein kleiner Streit mit Joao Cancelo waren die Folge, auch wenn die Beteiligten nachher dementierten, dass es Disharmonie gebe.

Wie dem auch sei: Portugals Kader ist insbesondere im Mittelfeld und Sturm richtig sexy besetzt, so dass gegen Ghana nichts anbrennen sollte. Wenn Ronaldo nicht die Diva gibt, muss man den Iberern einiges zutrauen.

Tipp: 2-0

16. Brasilien - Serbien (Donnerstag, 20 Uhr)

Zum Abschluss des ersten Spieltags gibt sich der Rekordchampion und diesjährige Top-Favorit die Ehre. Der Kader der Brasilianer strotzt auf allen Positionen nur so vor Potenzial und gibt vor allem die richtie Balance zwischen Defensive und Offensive her. Das war ja bekanntlich nicht immer der Fall.

Serbien hat zwar ebenfalls richtig gute Kicker in seinen Reihen, doch die Samba-Elf ist einfach zu stark. Wir tippen auf einen souveränen Auftaktsieg für Neymar und Co.

Tipp: 3-1

facebooktwitterreddit