WM

WM 2022 Playoffs: Welche Länder sind dabei und wann finden die Spiele statt?

Jan Kupitz
Die FIFA-WM 2022 in Katar
Die FIFA-WM 2022 in Katar / SOPA Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die kontinentalen Qualifikationsturniere für die WM 2022 befinden sich in der Endphase und werden in den kommenden Monaten abgeschlossen.

Die meisten FIFA-Konföderationen nutzen irgendeine Form von Playoffs, um einen Teil oder manchmal sogar alle Qualifikanten für die WM zu ermitteln, während die berüchtigten Playoffs zwischen den Konföderationen für eine Handvoll Länder die letzte Chance bieten, es auf den letzten Drücker nach Katar zu schaffen.

Hier findest du alles, was du über die Qualifikationsformate und Playoffs wissen musst. Kontinent für Kontinent, einschließlich der wichtigsten Daten und Beteiligten:


Europa (UEFA)

10 der insgesamt 13 europäischen Teilnehmer haben sich bereits über die Gruppenphase für Katar qualifiziert. Die restlichen drei werden über die Playoffs ermittelt.

Die zweitplatzierten Länder der Gruppenphase sowie die beiden besten Gruppensieger der UEFA Nations League 2020/21, die es nicht unter die ersten beiden ihrer WM-Qualifikationsgruppe geschafft haben, tragen nun die letzten Tickets unter sich aus.

Die zwölf verbleibenden Länder werden in drei getrennte "Wege" - A, B, C - aufgeteilt, von denen jeder ein "Miniturnier" mit vier Mannschaften ist, das mit Halbfinale und Finale ausgetragen wird. Die drei Gewinner nehmen gemeinsam mit den zehn anderen europäischen Nationen an der Weltmeisterschaft 2022 teil.

Die europäischen Playoffs finden im März statt: Die Halbfinalspiele sind am 24. und 25. März 2022, die drei Endspiele am 28. und 29. März 2022.

Weg A: Wales vs. Österreich; Schottland vs. Ukraine

Weg B: Russland vs. Polen; Schweden vs. Tschechien

Weg C: Portugal vs. Türkei; Italien vs. Mazedonien


Südamerika (CONMEBOL)

Innerhalb der südamerikanischen Konföderation gibt es keine WM-Playoffs.

Die vier besten Länder der Gruppenphase sind automatisch für die WM qualifiziert. Die fünftplatzierte Mannschaft hat noch eine weitere Chance, über die Playoffs zwischen den internationalen Verbänden weiterzukommen (siehe weiter unten).

Die Vorrunde wird mit dem 18. Spieltag am 29. März 2022 abgeschlossen. Brasilien hat sich bereits einen der Qualifikationsplätze gesichert, Argentinien einen weiteren. Ecuador wird wohl den dritten Platz bekommen, aber es bleibt nur noch ein weiteres direktes Ticket, um das Chile, Kolumbien, Uruguay, Peru und Bolivien kämpfen, wobei diese sechs nur zwei Punkte auseinander liegen.


Afrika (CAF)

Die dritte Runde der afrikanischen WM-Qualifikation, die für März 2022 angesetzt ist, besteht aus Playoffs.

In der ersten Runde der CAF-Qualifikation traten die 28 am niedrigsten eingestuften afrikanischen Mannschaften in zwei Spielen gegen einen einzigen Gegner an. Daraus ergaben sich 14 Sieger, die zusammen mit 26 anderen Mannschaften, die in zehn Vierergruppen aufgeteilt wurden, in die zweite Runde der Gruppenphase einzogen.

Die zehn Gruppensieger dieser zweiten Runde ziehen nun in die dritte Runde ein, wobei die Zweitplatzierten keine zweite Chance haben. Die fünf Gewinner dieser letzten Playoffs sichern sich einen Platz bei der Weltmeisterschaft. Die Spiele finden vom 24. bis 29. März statt.

So wie die Auslosung ausgefallen ist, wird es garantiert einige prominente Verluste geben.

  • Ägypten vs. Senegal
  • Kamerun vs. Algerien
  • Ghana vs. Nigeria
  • DR Kongo vs. Marokko
  • Mali vs. Tunesien

Asien (AFC)

Die WM-Qualifikation in Asien besteht aus vier Runden, die mit einer Vorrunde für die zwölf am niedrigsten eingestuften Mannschaften begann. Es folgte eine zweite Runde mit acht Fünfergruppen, zu denen sogar WM-Gastgeber Katar gehörte, da diese Runde gleichzeitig auch die Qualifikation für den AFC Asien-Pokal 2023 ist.

Da Katar seine Gruppe gewonnen hat, sich aber nicht extra für die WM qualifizieren muss, zogen die sieben anderen Gruppensieger und die fünf besten Zweitplatzierten in die dritte Runde ein. Dort wurden sie für die dritte Runde, die bis März 2022 dauert, in zwei Sechser-Gruppen aufgeteilt.

Die beiden Erstplatzierten jeder Gruppe nehmen automatisch an der WM-Endrunde teil - der Iran, Südkorea und Saudi-Arabien haben bisher gute Aussichten darauf. Die beiden Drittplatzierten treffen dann in einer vierten Runde in Asien aufeinander, wobei der Sieger das Recht hat, in die Playoffs zwischen den Verbänden einzuziehen, um eine letzte Chance auf die Teilnahme an der WM in Katar zu haben.

Die vierte Playoff-Runde wird als Einzelspiel im Mai oder Juni 2022 ausgetragen. Nach dem derzeitigen Stand der Dinge werden die Vereinigten Arabischen Emirate und entweder Japan oder Australien voraussichtlich an diesem Playoff teilnehmen.


Nord- & Mittelamerika (CONCACAF)

Die CONCACAF-Region erhält drei automatische Plätze für die WM 2022 und einen Platz in den verbandsübergreifenden Playoffs, die in der dritten Qualifikationsrunde ermittelt werden.

Mit Ausnahme der fünf bestplatzierten Länder starteten alle Nationen in der ersten Runde, in der die 30 Teilnehmer in sechs Fünfergruppen gelost wurden. Die Gruppensieger zogen in die zweite Runde ein, in der sie in zwei Spielen gegen einen Gegner um den Einzug in die dritte Qualifikationsrunde spielten - dort geht es gegen die fünf bestplatzierten CONCACAF-Teams, die wie erwähnt zunächst ein Freilos hatten.

Jede Mannschaft spielt an 14 Spieltagen bis März 2022 zu Hause und auswärts gegen die anderen sieben Länder. Die drei Erstplatzierten sind automatisch für die Weltmeisterschaft qualifiziert, der Viertplatzierte nimmt an den Playoffs zwischen den Verbänden teil.

Die vier Erstplatzierten werden voraussichtlich Kanada, die USA, Mexiko und Panama sein, die bereits einen großen Vorsprung auf die anderen Mannschaften haben. Wer genau unter den ersten drei landet und wer sich mit einer zusätzlichen Playoff-Runde begnügen muss, wird jedoch erst in einiger Zeit feststehen.


Ozeanien (OFC)

Ozeanien hat noch nie einen garantierten Startplatz bei einer WM erhalten, denn wer die regionale Qualifikation gewinnt, muss noch eine weitere Runde absolvieren. In der Vergangenheit wurde Ozeanien mit Asien gepaart, in jüngerer Zeit bedeutet dies, dass man in die Playoffs zwischen den Verbänden geht.

Diesmal ist es nicht anders, auch wenn die Qualifikation für Ozeanien aufgrund der Coronavirus-Pandemie mit Unsicherheiten behaftet war. Die Pläne wurden immer wieder verschoben und revidiert, und im September 2021 erklärte die OFC, dass sie nicht mehr in der Lage sei, ein Qualifikationsturnier innerhalb Ozeaniens zu organisieren.

Die OFC-Qualifikation wird nun stattdessen im März 2022 in Katar stattfinden. Sie wird in zwei Gruppen ausgetragen, von denen die beiden Erstplatzierten in eine K.o.-Runde einziehen, um einen einzigen Sieger zu ermitteln. Vor dem Qualifikationsspiel zwischen Tonga und den Cook-Inseln am 13. März finden die Spiele innerhalb von zwei Wochen zwischen dem 17. und 30. März statt.

Gruppe A: Salomon-Inseln, Tahiti, Vanuatu, Tonga/Cook-Inseln

Gruppe B: Neuseeland, Neukaledonien, Fidschi, Papua-Neuguinea

Der Sieger der OFC-Gruppe nimmt an den Playoffs zwischen den Verbänden teil und hat die Chance, sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Neuseeland hat sich in jeder OFC-Qualifikation durchgesetzt, seit Australien den Verband 2005 verlassen hat, um der AFC beizutreten.


Playoffs zwischen den Verbänden

Die Playoffs zwischen den unterschiedlichen Konföderationen sind die letzte Chance, sich für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren.

Wenn diese Playoffs im Juni 2022 beginnen, stehen bereits 29 qualifizierte Mannschaften aus fünf FIFA-Konföderationen sowie Gastgeber Katar fest.

Damit bleiben noch zwei Plätze für die Endrunde übrig, die auf dem Weg zwischen den Konföderationen vergeben werden.

Um diese Plätze kämpfen der Sieger der vierten Playoff-Runde in Asien, der Viertplatzierte der letzten Runde der nordamerikanischen Qualifikation, der Fünftplatzierte aus Südamerika und der Sieger der Qualifikation aus Ozeanien. Welche Nationen das sind, wird erst im März 2022 feststehen, für Asien sogar noch später.

Das Verfahren ist denkbar einfach. Die vier Mannschaften werden in zwei Partien mit Hin- und Rückspiel ermittelt, deren Sieger sich einen Platz bei der Weltmeisterschaft 2022 sichern.

facebooktwitterreddit