90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Willian lehnt Chelsea-Angebot ab - Gespräche mit Arsenal

Willian
Willian auf dem Weg zum FC Arsenal? | Clive Mason/Getty Images

Verlängerung beim FC Chelsea oder Abschied nach sieben gemeinsamen Jahren? Mit dieser Frage muss sich Willian aktuell beschäftigen - es riecht nach Trennung.

Beim FC Chelsea war Willian seit seinem Wechsel 2013 eine prägende Figur und einer der absoluten Leistungsträger - auch wenn er bei den Fans nicht immer ganz unumstritten war und den einen oder anderen Blues-Anhänger durchaus mal zur Weißglut brachte.

Doch in diesem Sommer läuft der Vertrag des 31-jährigen Brasilianers aus und es ist nach wie vor offen, für wen der Flügelspieler in der kommenden Spielzeit die Schuhe schnüren wird. Obwohl Chelsea mit Timo Werner und Hakim Ziyech bereits zwei Hochkaräter für die Offensive verpflichtet hat und demnächst mit Kai Havertz nachlegen will, soll Willian - wenn es nach den Plänen der Blues geht - seinen Vertrag an der Stamford Bridge noch einmal verlängern.

Das Problem: Angesichts der neuen Konkurrenz kann und will ihm beim FC Chelsea niemand eine tragende Rolle zusichern, zudem soll Willian "nur" einen Zweijahresvertrag erhalten. Nach Ansicht des Brasilianers dürfen es aber schon drei Jahre sein. Schließlich wäre das neue Arbeitspapier wohl der berühmte "letzte große Kontrakt" für den Tempodribbler.

Der italienische Topjournalist Fabrizio Romano berichtet, dass Willian das jüngste Angebot der Londoner daher abgelehnt hat und offen für eine neue Herausforderung ist. Aktuell sollen sich die Berater des 31-Jährigen mit dem FC Arsenal austauschen und über einen ablösefreien Transfer verhandeln.

Fraglich ist jedoch, welche Rolle Willian bei den Gunners einnehmen könnte: Neben Nicolas Pepe hat Arsenal mit Gabriel Martinelli, Bukayo Saka und Reiss Nelson drei junge und hochtalentierte Spieler für die offensiven Außenbahnen zur Verfügung, auch Pierre-Emerick Aubameyang wurde zuletzt bevorzugt auf dem Flügel eingesetzt.