Wie Real Madrid den verletzten Eder Militao ersetzen will

Eder Militao
Eder Militao / CESAR MANSO/GettyImages
facebooktwitterreddit

Real Madrid wird keinen neuen Innenverteidiger als Ersatz für den verletzten Eder Militao verpflichten und stattdessen einen seiner Nachwuchsspieler in die erste Mannschaft befördern, so ein Bericht aus Spanien.

Militao hatte sich beim Ligaauftakt von Real Madrid gegen Athletic Club einen Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen und wird dadurch den Großteil der neu angelaufenen Saison verpassen. Damit stehen den Madrilenen in der Innenverteidigung nur noch David Alaba, Antonio Rüdiger und Nacho Fernandez zur Verfügung.

Anstatt jedoch vor Schließung des Transferfensters einen neuen Spieler zu verpflichten, entschied sich der Verein laut AS dazu, den 20-jährigen Marvel von Real Madrid Castilla hochzuziehen und ihn als vierten Verteidiger einzuplanen.

Marvel, spanischer U19-Nationalspieler, hat diese Woche mit der ersten Mannschaft trainiert und wird während der Abwesenheit von Militao zum Kader von Real Madrid gehören, bevor die Situation vor dem Transferfenster im Januar erneut überprüft wird.

Marvel hat sein Debüt in der Truppe von Carlo Ancelotti noch nicht gegeben, gehörte aber zum Aufgebot für die FIFA Klub-Weltmeisterschaft im Februar, wo er den verletzten Alaba ersetzte.

Der linksfüßige Innenverteidiger debütierte Ende 2021 bei Castilla. Seitdem hat er 31 Spiele für die Reservemannschaft von Real Madrid absolviert, die von Raul trainiert wird.

Berichten zufolge ist Ancelotti der Meinung, dass seine drei aktuellen Innenverteidiger über genügend Erfahrung verfügen - der Italiener ist daher bereit, einen jungen Spieler in den Kader zu integrieren.


Weitere Real-News lesen:

feed