90min
Werder Bremen

Werder-Coach Markus Anfang offenbart seine Pläne für die kommende Saison

Tal Lior
Simon Hofmann/Getty Images
facebooktwitterreddit

Für viele Werder-Fans ist die Anstellung von Markus Anfang als Cheftrainer ein erster Hoffnungsschimmer in der derzeitigen chaotischen Lage. Der 46-Jährige soll mit seinem attraktiven Offensiv-Fußball die Mannschaft zum direkten Wiederaufstieg führen. Doch wie tickt der neue Übungsleiter? Am Sonntag stand er der Presse erstmals Rede und Antwort.

1. Philosophie

Anfangs Philosophie auf dem Fußballfeld ist nicht unbekannt. Der ehemalige Köln-Coach will aber auch andere Aspekte wie die Entwicklung der Jugend nicht vernachlässigen.

"Ich möchte drei Säulen abdecken. Guten Fußball, erfolgreichen Fußball und die Entwicklung der Spieler. Ich möchte, dass wir einen Fußball spielen, bei dem wir viel agieren und wenig reagieren", so Anfang. "In der Liga ist es wichtig, dass du eine klare Idee hast, was du mit dem Ball machst, wenn du ihn hast. Wir brauchen Lösungsmöglichkeiten in der Offensive."

2. Transferpolitik

Mit der Ankunft von Anfang kann Werder nun endlich genau die Kaderzusammenstellung planen. Frank Baumann kennt nun die Wünsche seines neuen Trainers und wird versuchen, diese zumindest teilweise zu erfüllen.

"Wir müssen Mentalität, Qualität und Stabilität abdecken. Diese Mischung muss der Kader haben und so werden wir ihn zusammenstellen. Dabei wird sich der Kader während der Vorbereitung noch verändern", erklärte Anfang hierzu.

Frank Baumann fügte ergänzend hinzu (via worum): "Wir haben in den Gesprächen mit Markus auch über die Einschätzung zu einzelnen Spielern gesprochen. Unser Ziel ist, eine gewisse Achse beizubehalten. Wir haben Ideen, welche Spieler Führungsspieler sein können."

3. Saisonziel

"Ich mache keinen Hehl daraus: Meine Ambitionen decken sich mit denen von Bremen. Ich würde gerne mal in der Bundesliga Trainer sein", so Anfangs offensichtliche Ansage zum Saisonziel.

4. Mentalität

Florian Kohfeldt galt in der Bundesliga als besonders emotionaler und lautstarker Trainer. Kann man bei Anfang mit einer ähnlichen Mentalität rechnen? "Ich kann sowohl ruhig als auch emotional sein an der Seitenlinie. Es kommt darauf an, was die Mannschaft braucht", so Anfang (via Deichstube).

facebooktwitterreddit