Werder Bremen

Poker um die Werder-Brust: Bremen spricht mit Krypto-Firma

Bekommt der SVW einen neuen Trikot-Sponsor
Bekommt der SVW einen neuen Trikot-Sponsor / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Welcher Sponsor prangert ab der kommenden Saison auf der Werder-Brust? Dass es der langjährige Partner Wiesenhof sein wird, ist längst nicht in Stein gemeißelt. Eine Kryptobörse zeigt sich nach 90min-Infos interessiert.


Wenn der Kalender den 1. Juli 2022 anzeigt, feiert die Marke 'Wiesenhof' der PHW-Gruppe aus Visbek ihr zehnjähriges Bestehen als Hauptsponsor von Werder Bremen. Allerdings ist es mehr als offen, ob es darüber hinaus weitere Jahre werden - denn der Vertrag mit Wiesenhof läuft aus. Und die Werder-Brust ist auch in der 2. Bundesliga sehr gefragt.

Schon im Januar bestätigte Werders Finanzchef Klaus Filbry, dass man derzeit bespricht, wie es ab der Saison 2022/2023 weitergeht. Gegenüber der Bild sagte er: "Wir befinden uns aktuell in einem Abstimmungsprozess und sind mit mehreren Interessenten im Austausch. Einer davon ist Wiesenhof. Nach einer bislang so langen Partnerschaft sind sie auch unser erster Ansprechpartner."

Wie 90min erfuhr, soll einer der anderen Interessenten die Kryptobörse 'crypto.com' sein. Das Unternehmen mit Sitz in Singapur wirbt zurzeit mit einer großen Marketingoffensive um Kunden. Zuletzt war im Weserstadion während des Heimspiels gegen den KSC schon Bandenwerbung der Firma zu sehen. Allerdings wäre crypto.com nur im Falle eines Aufstiegs an der Werder-Brust interessiert. Laut Bild-Infos soll die Entscheidung, wer Werders neuer Trikotsponsor wird, Ende März fallen.

Dass sich Werder für Krypto interessiert, bestätigte der Verein übrigens schon im Dezember 2021 selbst auf Twitter. Damals kündigten die Grün-Weißen einen NFT-Drop "Vom Osterdeich ins Fußball-Metaverse" an.


Alles zu Werder bei 90min

facebooktwitterreddit