Leihe als einziger Ausweg? Die Zeit tickt für Nick Woltemade beim SVW

Nick Woltemade
Nick Woltemade / Thomas Eisenhuth/GettyImages
facebooktwitterreddit

In Bremen befindet sich Sturm-Youngster Nick Woltemade in einer Sackgasse. Aussichten auf Spielzeit in der Bundesliga hat der 20-Jährige kaum. Regelmäßige Spielpraxis auf einem passenden Niveau könnte nur eine Leihe bringen. Diese Erkenntnis scheint nun auch im Spieler selbst gereift zu sein.


Der 20-jährige Angreifer stand in den ersten vier Pflichtspielen der Saison überhaupt nur einmal im Spieltagskader. Auf dem Platz stand er nicht. Entsprechend düster ist die kurz- bis mittelfristige Perspektive in Bremen.

Ein Grund, warum der SVW den U20-Nationalspieler gerne verleihen möchte. Woltemade muss regelmäßig spielen - und das auf Profi-Niveau und nicht in der U23 in der Regionalliga. Einen Leih-Wechsel hatte der Youngster allerdings lange vor sich hergeschoben. Woltemade wollte sich in Bremen durchsetzen.

Nach den schwierigen letzten Monaten und mit Blick auf die Konkurrenz im Kader, ist das aber kaum vorstellbar. Und nun könnte kurz vor Transferschluss die Erkenntnis auch im 20-Jährigen gereift sein, dass er zunächst einen Umweg gehen sollte.

Wie die Deichstube berichtet, gibt und gab es bereits einige Interessenten. Drittligist VfB Oldenburg war stark interessiert, konnte sich aber das recht üppige Gehalt von Woltemade nicht leisten (Vertrag bis 2024). Ob sich der Spieler selbst überhaupt in Liga drei gesehen hätte, bleibt zudem fraglich. Interessanter wären da wohl schon Leihen in die Schweiz zum FC St. Gallen oder in die niederländische Eredivisie zu Excelsior Rotterdam gewesen. Von beiden Teams hätten laut Deichstube Anfragen vorgelegen.

Profi-Chef Clemens Fritz bleibt trotz der bisher geplatzten Deals optimistisch und betonte, er sei "im guten Austausch mit Nick und seiner Berater-Agentur". Eineinhalb Wochen bleiben noch Zeit. Bis dahin sollte es sehr realistisch sein, einen passenden Klub für den talentierten Angreifer zu finden.


Alles zu Werder bei 90min: