Werder Bremen

Drei Kandidaten im Rennen: Werder Bremen schielt auf Valerien Ismael

Oscar Nolte
Valerien Ismael könnte zu Werder Bremen zurückkehren
Valerien Ismael könnte zu Werder Bremen zurückkehren / Visionhaus/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Suche nach einem Nachfolger für Florian Kohfeldt hat Frank Baumann beim SV Werder Bremen auf drei Kandidaten eingeschränkt. Neben Ole Werner (Holstein Kiel) und Markus Anfang (Darmstadt 98) scheint es sich beim Dritten im Bunde um Valerien Ismael zu handeln.


Der unterschrieb zwar erst im Oktober vergangenen Jahres beim Championship-Club FC Barnsley (vertraglich bis 2023) gebunden, Baumann schloss allerdings nicht aus, eine Ablösesumme für den neuen Trainer zu bezahlen. Hinsichtlich der drei Kandidaten scheint Werder da auch nicht drumherumzukommen.

Ismael und Baumann kennen sich aus gemeinsamer Werder-Zeit

Laut Informationen von Sportblitz ist Ismael in den Fokus des Bundesliga-Absteigers gerückt. Vorteil: Baumann und Ismael kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit als Spieler bei Werder.

Da die Zweitliga-Saison bereits am 23. Juli beginnt, dürfte die Entscheidung zeitnah getroffen werden. Ismael dürfte allerdings nur dann eine Option sein, wenn Anfang und Werner den Grün-Weißen absagen; die beiden Zweitliga-Trainer sollen die Favoriten bei Werder sein.

facebooktwitterreddit