Cristiano Ronaldo

Wer hat Schuld, Cristiano Ronaldo?

Simon Zimmermann
Please don't cry for me
Please don't cry for me / Matthew Ashton - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Mindestens ein Gespräch, das du diese Woche geführt hast, begann mit: "Dieser Cristiano Ronaldo..."

Der GOAT (oder nicht GOAT) hat mit seinem explosiven Interview mit Piers Morgan die höchsten Wellen geschlagen, die ein Cristiano Ronaldo nur schlagen kann. Und die sind von Natur aus schon heftig und hoch.

Ronaldos Rundumschlag hat uns auf die Idee gebracht, unsere Serie: 'Wer hat Schuld?' wieder aus dem Archiv zu kramen. Wann gab es einen besseren Zeitpunkt dafür?

Denn Ronaldo hat ganz, ganz viel Kredit verspielt. Nicht nur bei United-Fans. Doch wer ist Schuld an allem? Hier sind unsere 25 Hauptschuldigen - und ein Bonus-Schuldiger:

*Vorsicht: Kann Spuren von Sarkasmus enthalten

25. Ronald Reagan

Ronald Reagan Giving Campaign Speech
Was hast du getan? / Wally McNamee/GettyImages

Aus irgendeinem Grund war Ronaldos Vater vom ehemaligen US-Präsidenten und Schauspieler Ronald Reagan besessen.

Dies führte zu einem weiteren Zusatz zu Cristianos vollständigem Namen.

Großartig.

24. Der echte Ronaldo

Ronaldo Luís Nazário de Lima
Legende! / Alessandro Sabattini/GettyImages

Eine solche Namensgebung würde natürlich in Zukunft zu Vergleichen mit dem Namensvetter Ronaldo Nazario führen.

O Fenômeno ist und bleibt der einzig wahre Ronaldo.

23. Kylian Mbappé

Vom echten Ronaldo bis hin zu einem, der mit ihm verglichen wird. Kylian Mbappé hatte eine ungesunde Besessenheit von CR7.

Das hat sein Ego in den letzten Jahren zweifelsohne angeheizt.

22. Shopee

Cristiano, hast du dieses Geld wirklich gebraucht?

21. Cristiano Ronaldo Jr

Es ist schwer, ein Kind für die Fehler seines Vaters verantwortlich zu machen.

Wenn Junior nicht selbst so gut Fußball spielen würde (Zitat: Cristiano Ronaldo Senior), dann hätte sein Vater vielleicht schon aufgehört, ihm auf dem Spielfeld ein Vorbild zu sein.

(Dieser Satz muss noch überarbeitet werden.)

20. Seine "Statue" am Flughafen von Madeira

"Alter Schwede, was geht hier ab?"

19. Social Media Fanboys

In love with CR7. Als GOAT hat man natürlich reichlich Fanboys. Und die werden auch weiterhin jeden, der sich auch nur im Entferntesten negativ über Cristiano äußert niedermachen. Oder besser: Von Zuhause auf ihrer Tastatur niederschreiben.

Zitat CR7 derweil: "Ich bin wie eine Frucht in die alle beißen wollen, wie eine Erdbeere. Gutes Aussehen hilft auch" - auch bei den Fangirls.

18. Elon Musk

Elon Musk
Mach mal frei, Junge! / Taylor Hill/GettyImages

Apropos soziale Medien: Twitter-CEO Elon Musk war in letzter Zeit offenbar damit beschäftigt, sich mit Ronaldo einen Bitch-Fight zu liefern.

REISST EUCH ZUSAMMEN.

17. Erwachsene Männer, die "SIUUUUU" schreien

Cristiano Ronaldo
Ja, ja / Eurasia Sport Images/GettyImages

Was ist los mit euch?

16. Donald Trump

Donald Trump, Melania Trump
Make Cristiano great again / Joe Raedle/GettyImages

Mit jedem Tag, der vergeht, klingt jedes neue Zitat von Ronaldo wie etwas, das Donald Trump getwittert hätte.

Vielleicht hat er das Interview inszeniert, jetzt wo er nicht mehr Präsident ist.

15. Eder

TOPSHOT-FBL-EURO-2016-MATCH51-POR-FRA
Eder schoss Portugal zum EM-Titel / MIGUEL MEDINA/GettyImages

Eders Siegtor im EM-Finale 2016 - während CR7 verletzt an der Seitenlinie den Trainer gab - brachte die Welt dazu, darüber zu diskutieren, wie glanzvoll Ronaldos internationale Karriere verlaufen ist.

Diejenigen, die dabei waren, werden es als eines der schlechtesten internationalen Turniere aller Zeiten in Erinnerung behalten.

14. Ali Daei

Ali Daei, Hiroshi Nanami
Ali Daei schoss viele Tore - aber nicht so viel wie Cristiano / Etsuo Hara/GettyImages

Bleiben wir noch einen Moment beim internationalen Fußball: Ronaldo hätte seine unermüdliche Rekord-Jagd vielleicht aufgegeben, wenn er nicht auch noch Ali Daei als besten Torschützen für eine Nationalmannschaft hätte überflügeln müssen.

13. Karim Benzema

Karim Benzema
Ohne CR7 besser dran: Karim Benzema / Aurelien Meunier/GettyImages

Während Ronaldo auf dem absteigenden Ast ist, hat sein ehemaliger Teamkollege bei Real Madrid in seiner Abwesenheit den Sprung vom Handlanger der Blancos zum Superhelden geschafft und sogar den Ballon d'Or gewonnen.

Benzema ist ohne CR7 definitiv besser dran.

12. Maurizio Sarri

FBL-ITA-SERIEA-JUVENTUS-ATALANTA-HEALTH-VIRUS
Maurizio Sarri trainierte Ronaldo ein Jahr / MARCO BERTORELLO/GettyImages

Maurizio Sarri hat Ronaldo bei Juventus Turin herumlaufen lassen, als gehöre ihm der ganze Platz.

Könnten Sie vielleicht etwas mehr Autorität zeigen, Chef?

11. Andrea Agnelli

Andrea Agnelli
Nicht immer nur für gute Ideen bekannt: Andrea Agnelli / Marco Canoniero/GettyImages

Unter Max Allegri hat sich Juventus den Ruf erarbeitet, eine Gefahr für Barcelona und Real Madrid zu sein. Die Verpflichtung von Ronaldo sollte für die Mannschaft das entscheidende Puzzleteil sein.

Hat nicht so richtig hingehauen, Andrea - wa?

10. Erdbeeren

Vox Media's 2022 Code Conference - Day 3
Erdbeeren sind lecker / Jerod Harris/GettyImages

"Ich bin wie eine Frucht in die alle beißen wollen, wie eine Erdbeere. Gutes Aussehen hilft auch."

"Wie ich schon sagte, habe ich gute Eigenschaften, mit denen man sein eigenes Produkt verkaufen kann, aber man muss mit den Hindernissen in seinem Leben umgehen."

Wovon zum Teufel redet er?

9. Wayne Rooney

Cristiano Ronaldo, Wayne Rooney
Witzig: Wayne Rooney ist die größere United-Legende / Etsuo Hara/GettyImages

Ronaldo fühlt sich eindeutig von Wayne Rooneys gutem Aussehen bedroht. Warum sonst sollte er seinen ehemaligen Teamkollegen angreifen, wenn er ihn mit berechtigter Kritik konfrontiert?

8. Every single pundit defending this nonsense

Roy Keane
Wir werden keine Namen nennen... / Robbie Jay Barratt - AMA/GettyImages

Der innere Kreis der Freundschaft schrumpft, nachdem sich Ronaldo mit Gary Neville auf Kriegsfuß begeben hat, aber die Arbeit ist noch nicht getan.

7. Piers Morgan

Piers Morgan
Piers Morgan: Der Interviewer / Hollie Adams/GettyImages

Wie bereits gesagt wurde, ist es unglaublich, dass Ronaldo es geschafft hat, in einem Raum, in dem auch Piers Morgan saß, als der unerträglichste Mensch zu erscheinen.

6. Lionel Messi

FBL-FIFA-AWARDS
Who's the GOAT? / AFP Contributor/GettyImages

Ronaldo ist seit etwa 15 Jahren hinter Lionel Messi her, in dem Glauben, dass er ihn einholen wird, was seine unvergleichliche Arbeitsmoral beflügelt.

Hör auf damit, Kumpel. Es wird nicht passieren.

5. Sir Alex Ferguson

Cristiano Ronaldo, Sir Alex Ferguson
Komm zu Papa / Dan Mullan/GettyImages

Er hat Ronaldo von Sporting geholt.

Er hat ihn zu dem gemacht, was er heute ist.

Er war in Ronaldos Kopf, als er beschloss, zurückzukehren.

Ich hoffe, Sie sind glücklich, Sir Alex.

4. Ole Gunnar Solskjaer

Ole Gunnar Solskjaer
Bild wurde zu glücklichen Zeiten aufgenommen / Charlie Crowhurst/GettyImages

Dieses Lächeln. Dieses verdammte Lächeln.

Manchester United hatte unter Ole Gunnar Solskjaer eine gute Sache am Laufen. Ronaldo torpedierte all diese Fortschritte, aber der Norweger hat sie abgesegnet.

3. Ed Woodward

Ed Woodward
Eddi, Eddi, Eddi... / Craig Mercer/MB Media/GettyImages

Du hast doch nicht geglaubt, dass wir dich vergessen würden, oder, Ed?

Ein Platz auf dem Podium, nur für dich!

2. Manchester United Football Club

Manchester United v Liverpool - Premier League
Das ist die Heimat dieses Manchester United / Richard Heathcote/GettyImages

Ronaldo sollte kein "fair enough" bekommen, wenn er auf die Schwächen von Manchester United als Verein hinweist (wir reden hier schließlich über den Manchester United Football Club).

Die Unzulänglichkeiten der Red Devils, die dadurch deutlich wurden, dass man ihn nach Old Trafford zurückgeholt hat, sind gut dokumentiert.

Abgesehen davon wusste United, worauf sie sich bei der CR7-Rückholaktion eingelassen haben.

1. Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo
Da ist er / Gualter Fatia/GettyImages

Letztendlich gibt es aber nur einen Schuldigen - und das ist Ronaldo selbst.

Es ist seine Schuld, dass es ihm an Selbsteinschätzung mangelt, dass er nicht erkennt, dass er ein wichtiger Grund für den jüngsten Niedergang von Juventus und Manchester United ist.

Leider wird Ronaldo, wenn er in den Spiegel schaut, nur sich selbst bewundern - anstatt sich zu hinterfragen.

Bonus: Ralf Rangnick

Ralf Rangnick, Cristiano Ronaldo
Der ist ja gar kein richtiger Trainer... / Alex Livesey/GettyImages

Wie kann es ein deutscher Professor wagen, einen Fußball-GOAT trainieren zu wollen?


Alles zu Man United und Cristiano Ronaldo

facebooktwitterreddit