Welche Prämie bekommt der neue Weltmeister ausgezahlt?

Yannik Möller
FIFA World Cup Qatar 2022
FIFA World Cup Qatar 2022 / Visionhaus/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei der Weltmeisterschaft geht es um Prestige, Ruhm und Ehre - und natürlich auch um viel Geld. Insgesamt zahlt die FIFA bei diesem Turnier 440 Millionen Dollar an Preisgeld aus. Doch wie viel bekommt der neue Weltmeister?


Mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft werden die Namen der Spieler auf ewig mit dem großen Triumph verbunden sein. Entsprechend groß ist der Ruhm, den es bei der WM immer wieder zu erreichen gibt.

Die WM in Katar nähert sich dieser Tage ihrem Ende. Am kommenden Sonntag wird bereits das Finale ausgetragen. Am Samstag zuvor findet das Spiel um den dritten Platz statt.

Insgesamt wird die FIFA für dieses Turnier ein Preisgeld von 440 Millionen Dollar bereitstellen. Die Staffelung, welcher Nationalverband welche Summe erhält, ist bereits festgelegt (via Sportbild).

Von der Gruppenphase bis zum Finale: Die Preisgelder der FIFA bei der Katar-WM

Jeder Verband, dessen Nationalmannschaft bereits in der Gruppenphase scheiterte, erhält neun Millionen Dollar. Umgerechnet entspricht das in etwa 8,5 Millionen Euro. Das gilt also auch für den DFB, weil es Deutschland nicht in die Endrunde geschafft hat.

Teams, die im Achtelfinale ausgeschieden sind, erhalten 13 Millionen Euro. Wer es zumindest bis ins Viertelfinale geschafft hat, geht zusätzlich mit 17 Millionen Euro nach Hause. Wer im Halbfinale verliert, hat durch das Duell um Platz drei die Möglichkeit, satte 27 Millionen Euro mit nach Hause zu nehmen. Wer dieses Spiel verliert, erhält ebenfalls stolze 25 Millionen Euro.

Die mit Abstand größte Summe geht selbstverständlich an den Turniersieger. 42 Millionen Dollar, umgerechnet etwas weniger als 40 Millionen Euro, bekommt der Gewinner überwiesen. Der Zweitplatzierte kann sich mit 30 Millionen Euro trösten.

Allesamt Summen, die für die jeweiligen Verbände von großer Bedeutung sind. Weil die WM das Prestige-Projekt der FIFA ist, wachsen die Preisgelder auch immer weiter an. Bei der WM in 2018 waren insgesamt noch 40 Millionen Dollar weniger ausgezahlt worden.



Alles zur WM bei 90min:

facebooktwitterreddit