90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Weiterer positiver Corona-Test bei Dynamo Dresden

Fans vom Dynamo Dresden
TF-Images/Getty Images

Bei Dynamo Dresden ist am Donnerstag der vierte Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle anderen Tests, auch die der zuvor betroffenen Spieler, waren dagegen negativ, sodass der Zweitligist am Samstag wieder ins Mannschafstraining einsteigen kann.

Bei Dynamo Dresden hat es in der fünften Testreihe auf Covid-19 erneut einen positiven Fall gegeben, dies gaben die Sachsen am Donnerstag auf ihrer Homepage bekannt. Die Abstriche seien planmäßig am Mittwoch genommen und am Donnerstag wie üblich in einem Jenaer Labor ausgewertet worden. Dabei stellte sich heraus, dass es den mittlerweile vierten Corona-Fall im Mannschaftskreis Dynamos gibt.

Abgesehen von dem positiv getesteten Spieler muss auch ein Mitglied des Trainer- und Betreuerstabs ab sofort für 14 Tage in häuslicher Quarantäne bleiben: Ein "Kontaktperson der Kategorie I", also ein enger Kontakt des Dynamo-Mitarbeiters, sei ebenfalls positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Alle anderen Tests negativ - Mannschaftstraining ab Samstag

Alle anderen Tests in der Dresdener Mannschaft seien negativ gewesen, auch die der drei zuvor positiv getesteten Spieler. Sie können damit so wie die gesamte Mannschaft nach Ende der vor knapp zwei Wochen vom Gesundheitsamt angeordneten Quarantäne am Samstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

"Es zeigt sich, dass das Dresdner Gesundheitsamt mit der viel diskutierten Maßnahme der häuslichen Quarantäne unserer Mannschaft absolut verantwortungsvoll und richtig gehandelt hat, denn so konnten wir eine Infektionskette innerhalb unseres Teams frühzeitig durchbrechen", zitiert der Verein seien Mannschaftsarzt Dr. Onays Al-Sadi.

Sportdirektor Ralf Minge pflichtete ihm bei: "Wir mussten damit rechnen, dass in der fünften Testreihe weitere Fälle ans Tageslicht kommen werden. Der weitere Fall in unserer Mannschaft ist ein Beleg dafür, dass das Dresdner Gesundheitsamt trotz des enormen öffentlichen Drucks im höchsten Maße professionell und verantwortungsbewusst gehandelt hat."

Nachdem am 9. Mai zwei weitere und damit insgesamt drei Spieler Dynamo Dresdens positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, ordnete das Gesundheitsamt eine 14-tägige Quarantäne der gesamten Mannschaft an, wodurch die Partien in der 2. Bundesliga gegen Hannover 96 und die SpVgg Greuther Fürth abgesagt worden waren. Dynamo wird sein erstes Spiel nach der Corona-Pause damit am 31. Mai gegen den VfB Stuttgart bestreiten.