Wechsel innerhalb der Bundesliga: Schlotterbecks neuer Klub steht fest

Daniel Holfelder
Keven Schlotterbeck
Keven Schlotterbeck / Stuart Franklin/GettyImages
facebooktwitterreddit

Schon seit geraumer Zeit ist klar, dass Keven Schlotterbeck den SC Freiburg verlassen will. Der Bruder von BVB-Verteidiger Nico ist mit seinen Einsatzzeiten im Breisgau unzufrieden. Nun steht auch der neue Klub des 25-Jährigen fest. Schlotterbeck zieht es zum VfL Bochum.


Das berichtet der kicker. Demnach soll der Wechsel zeitnah über die Bühne gehen. VfL-Trainer Thomas Letsch sehe Schlotterbeck als wichtigen Faktor für mehr Stabilität in der anfälligen Bochumer Innenverteidigung. In der Hinserie konnte sich dort nur der Ukrainer Ivan Ordets etablieren, während Dominique Heintz, Erhan Masovic und Vasilios Lampropoulos zum Teil auch verletzungsbedingt nicht zu überzeugen wussten.

Schlotterbeck gilt als guter Aufbauspieler mit Ruhe am Ball, hat in Freiburg allerdings kaum gespielt. Der VfL muss hoffen, dass der Linksfuß schnell seinen Rhythmus findet und auf Anhieb helfen kann. Die Bochumer stehen auf dem 17. Tabellenplatz und können sich einen Transferflop nicht leisten.

Schalke geht leer aus

Zuletzt hatte auch der FC Schalke 04 Interesse an Schlotterbeck bekundet. Die Königsblauen mussten sich allerdings aus finanziellen Gründen aus dem Transferrennen zurückziehen. Wie hoch eine etwaige Ablösesumme ausfallen könnte, ist bislang nicht bekannt.


Alle News zur Bundesliga bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

Alle News zum VfL Bochum
Alle News zum SC Freiburg

facebooktwitterreddit