Wann wird Bayern gegen Union nachgeholt?

  • Spiel Gegen Union wetterbedingt abgesagt
  • Nachholtermin steht derzeit noch nicht fest

Derzeit der größte Kühlschrank Münchens: Die Allianz Arena
Derzeit der größte Kühlschrank Münchens: Die Allianz Arena / ALEXANDRA BEIER/GettyImages
facebooktwitterreddit

Es war die Nachricht zu Beginn des 13. Spieltags der Bundesliga. Aufgrund der extremen Witterungsbedingungen musste das Spiel zwischen dem FC Bayern und Union Berlin abgesagt werden. Doch wann wird das Spiel nachgeholt?

Während alle geplanten Spiele stattfanden, mussten die Spieler des FC Bayern und von Union Berlin den Bundesliga-Nachmittag vor dem Fernseher verbringen. Aufgrund der extremen Schneefälle in Süddeutschland konnte die Sicherheit der Fans nicht gewährleistet werden. Auch Bayern-Boss Jan-Christian Dreesen bedauerte die Absage, stellte aber klar, dass sie unumgänglich gewesen sei. Neben den lahmgelegten Verkehrswegen war ein weiterer Grund für die Absage, dass abgehende Dachlawinen in der Allianz Arena eine Gefahr für die Zuschauer dargestellt hätten.

Nun stellt sich die Frage, wann das Spiel nachgeholt werden kann. Die DFL macht sich diesbezüglich bereits Gedanken.

Nachholtermin bereits kommende Woche?

Da sowohl Union als auch Bayern bereits aus dem DFB-Pokal ausgeschieden sind, wäre es durchaus denkbar, dass das Spiel bereits in der kommenden Woche am Dienstag (5.12.) oder Mittwoch (6.12.) nachgeholt wird, während parallel die Achtelfinalspiele im DFB-Pokal ausgetragen werden. Das würde für Union bedeuten, dass sie ihr Quartier in München noch nicht abbrechen und die Reisestrapazen reduzieren könnten.

Auch Bayern-Star Thomas Müller hofft auf eine zeitnahe Austragung. „Vielleicht ist es morgen oder in den nächsten Tagen“, sagte Müller in einem selbstgedrehten Handyvideo.

Eine zeitnahe Ansetzung des Spiels scheint derzeit jedoch nicht realistisch, wie einigen Beiträgen in den sozialen Medien zu entnehmen ist. Hier wird mit einer Ansetzung erst Mitte bis Ende Januar gerechnet.

Mehr dazu in Kürze.


Weitere FC Bayern-News lesen:

feed