Wann kann Kevin De Bruyne sein Comeback für Man City geben?

  • Skyblues-Spielmacher fehlt seit Saisonbeginn
  • OP nach schwerer Muskelverletzung
  • De Bruyne über den Zeitpunkt seines Comebacks

Kevin De Bruyne fehlt seit Beginn der Saison
Kevin De Bruyne fehlt seit Beginn der Saison / Michael Regan/GettyImages
facebooktwitterreddit

Kevin De Bruyne wird bei Manchester City schmerzlich vermisst. Der 32-jährige Belgier hat nun verraten, wann er nach seinem Muskelteilabriss im hinteren Oberschenkel sein Comeback plant.

"Es läuft gut, ich komme voran. Es liegt noch ein kleiner Weg vor uns, aber wir werden es schaffen", erklärte De Bruyne gegenüber Sky Sport F1 beim Besuch des Formel-1-Rennens in Abu Dhabi. Dabei erklärte er auch, wann er auf sein Comeback nach langer Verletzungspause hofft. "Hoffentlich etwas kurz nach Neujahr, wenn alles gut geht", so De Brunye.

Der City-Spielmacher wird also auch bei der anstehenden FIFA Klub-Weltmeisterschaft fehlen, die für die Skyblues am 19. Dezember mit dem Halbfinale gegen den mexikanischen Klub Leon oder den japanischen Klub Urawa Red Diamonds beginnen wird.

Sowohl das Finale als auch das Spiel um den dritten Platz finden am 22. Dezember in Saudi-Arabien statt, nur fünf Tage bevor City in England auf Everton trifft.

Auf der Insel ist der Spielplan rund um Weihnachten und Neujahr traditionell vollgepackt. Der Triple-Sieger wird in diesen Spielen noch auf De Bruyne verzichten müssen. Verläuft der Genesungsprozess weiter nach Plan, könnte der 32-Jährige aber im Verlauf des Januars wieder auf dem Platz stehen.

De Bruyne kam in der laufenden Saison bislang zu lediglich zwei Kurzeinsätzen über 49 Minuten. Am ersten Premier-League-Spieltag gegen Burnley musste er bereits nach 23 Minuten vom Feld. Im Anschluss wurde klar, dass eine Operation am verletzten Muskel notwenig wird.

Zuletzt hatte sich De Bruyne bereits vorsichtig optimistisch gezeigt. Eine weitere Untersuchung hat nun offenbar ergeben, dass die Heilung voranschreitet und der 32-Jährige auf ein baldiges Comeback hoffen kann.


Weitere News zu Man City lesen:

feed