Hamburger SV

Die voraussichtliche HSV-Aufstellung gegen Fortuna Düsseldorf

Philipp Geiger
Will gegen Düsseldorf in die Erfolgsspur zurückkehren: Tim Walter
Will gegen Düsseldorf in die Erfolgsspur zurückkehren: Tim Walter / Cathrin Mueller/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach der coronabedingten Pause am letzten Spieltag steht für den Hamburger SV am Samstagnachmittag das Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf (Anpfiff 13:30 Uhr) auf dem Programm. Die Rheinländer hatten in der letzten Woche auch mit einem Corona-Ausbruch zu kämpfen. Anders als beim HSV wurde die Partie des Tabellenelften jedoch nicht verlegt.

Beim SC Paderborn musste die Fortuna mit einem Rumpfkader antreten, erkämpfte sich allerdings ein 1:1-Unentschieden. Düsseldorf habe auch in den Spielen zuvor gezeigt, "was sie draufhaben", betonte Tim Walter auf der Pressekonferenz am Donnerstag. "Die Fortuna hat eine schlagkräftige Gruppe, die über viel Qualität verfügt." Bei allem Respekt gegenüber dem Gegner sei es jedoch wichtig, "unser Spiel durchzuziehen", so der Übungsleiter, der sich vor dem Auswärtsspiel selbstbewusst gibt: "Wir wissen, was wir gut können und fahren mit stolzgeschwellter Brust nach Düsseldorf."

Vom Corona-Ausbruch in der vergangenen Woche sei man nicht wirklich überrascht gewesen, "da es zuletzt immer mehr Spieler und Teams getroffen hat", erklärte der Cheftrainer. "Wir haben geschaut, dass es den Jungs gutgeht." Mit den verbleibenden Spielern "haben wir vor Ort trainiert", gab der 46-Jährige zu Protokoll. "Am Ende ist genau das unser täglich Brot." Unabhängig von der Anzahl der Spieler gehe es immer darum, "die Jungs individuell besser zu machen", führte der Hrubesch-Nachfolger weiter aus.

"Wir sind uns bezüglich ihrer Rückkehr unserer Verantwortung bewusst"

Tim Walter über die "Corona-Rückkehrer"

"Im Hinblick auf die zuletzt durch Corona isolierten Spieler fehlt uns nur noch Anssi Suhonen, der aber ab morgen wieder dabei sein kann", erklärte Walter. Bei allen Rückkehrern seien die entsprechenden Untersuchungen gemacht worden. "Wir sind uns bezüglich ihrer Rückkehr unserer Verantwortung bewusst", sagte der HSV-Coach, der am Samstagnachmittag auf Tim Leibold (Aufbautraining nach Kreuzbandriss), Stephan Ambrosius (Trainingsrückstand) sowie Jonas Meffert (Gelbsperre) verzichten muss.

Jonas Meffert, Simon Rhein, Hanno Behrens
Fehlt am Samstagnachmitttag gelbgesperrt: Jonas Meffert / Joern Pollex/GettyImages

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage am 25. Spieltag in Nürnberg dürfte Walter die Viererkette (Josha Vagnoman, Mario Vuskovic, Sebastian Schonlau & Miro Muheim) vor Schlussmann Daniel Heuer Fernandes unverändert lassen, sofern Schonlau von Beginn an auflaufen kann. Nach seiner Corona-Infektion meldete sich der Kapitän zusammen mit Sonny Kittel und Moritz Heyer bereits am Dienstag wieder im Training zurück, weshalb einem Startelfeinsatz nichts im Wege stehen dürfte.

Auf der Sechser-Position könnte Heyer den gesperrten Meffert ersetzen. Jonas David stellt ebenfalls eine Alternative dar. Im zentralen Mittelfeld werden Ludovit Reis und Kittel erwartet. Da Giorgi Chakvetadze bereits am Mittwoch und vor Faride Alidou und Manuel Wintzheimer ins Training eingestiegen ist, dürfte der Winterneuzugang auf der linken Außenbahn den Vorzug erhalten. Bakery Jatta und Robert Glatzel komplettieren die Angriffsreihe.

Die voraussichtliche HSV-Aufstellung gegen Fortuna Düsseldorf im Überblick:


Alles zum HSV bei 90min:

Alle HSV-News
Alle News zur 2. Bundesliga
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit