90min
Borussia Mönchengladbach

Die voraussichtliche Gladbach-Aufstellung gegen Kaiserslautern

Tal Lior
CHRISTOF STACHE/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am morgigen Montagabend startet für Borussia Mönchengladbach offiziell die neue Saison mit dem ersten Pokalspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern. Der neue Cheftrainer Adi Hütter könnte mit seiner ersten Aufstellung zahlreiche Fragen klären.


Tatsächlich ist nur eines sicher: Joe Scally wird im Pokal in der Startelf stehen und damit zugleich auch sein Debüt im Gladbach-Dress feiern. Der erst 18-jährige Außenverteidiger ist der große Gewinner der Sommervorbereitung und darf auf der linken Seite für den verletzten Ramy Bensebaini starten. Dies bestätigte Hütter kürzlich auf der Pressekonferenz vor dem Pokalspiel.

Joe Scally
Joe Scally hat eine Einsatzgarantie / Christof Koepsel/Getty Images

Gute Chancen auf eine wichtige Rolle unter Hütter hat auch Patrick Herrmann. Der 30-jährige Flügelstürmer blüht in dieser Saisonvorbereitung ebenfalls auf und erhielt deshalb zuletzt ein dickes Lob von Hütter. "Wie Patrick mit seinen Läufen in die Tiefe geht, ist enorm wichtig für unser Spiel. Er ist einer, der nie aufgibt, immer um seinen Platz kämpft und alles für den Verein gibt", so der neue Trainer gegenüber Bild.

Die restliche Elf wird wohl aus denselben Spielern bestehen, die die Generalprobe gegen Groningen vor einer Woche bestritten haben. Jonas Hofmann ist noch keine ernsthafte Startelf-Option, da er erst kürzlich eine langwierige Verletzung auskuriert hat. Alassane Pléa und Dennis Zakaria haben ebenfalls nach ihren Ausfallwochen nicht genug Einheiten für eine Startelf-Rückkehr bestritten. Breel Embolo und Neuzugang Kouadio Koné sind derweil noch verletzt.

So könnte Gladbach im Pokal auflaufen

facebooktwitterreddit