Vor dem CL-Duell gegen Gladbach: Toni Kroos warnt und spricht vom Karriereende bei Real Madrid

Toni Kroos trifft mit den Königlichen auf Gladbach
Toni Kroos trifft mit den Königlichen auf Gladbach / Quality Sport Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Toni Kroos kehrt mit Real Madrid nach Deutschland zurück. Gegen Borussia Mönchengladbach sind die Königlichen fast schon zum Siegen verdammt. Ein Grund, warum der 30-Jährige eindringlich vor den Fohlen warnt. Schließlich will Kroos noch einmal mit den Blancos die Champions League gewinnen.

Am Dienstagabend ist Toni Kroos wieder mal in Deutschland zugegen. Mit Real Madrid gastiert er in der Champions-League-Gruppe B bei Borussia Mönchengladbach. Borussia wer? Das haben sich offenbar viele in der spanischen Hauptstadt gefragt. "In Madrid haben nicht viele von Gladbach gehört", so Kroos bei der PK vor dem Duell mit den Fohlen. "Ich habe den Leuten aber gesagt, dass das eine große Mannschaft ist, die man ernst nehmen muss. Wir müssen vorsichtig sein", klärte Kroos die Königlichen auf.

Über Gladbach hatte Kroos viele lobende Worte übrig. "Ich glaube, dass sie sich sehr gut entwickelt haben. Der Trainer hat gut eingeschlagen. Ich weiß, dass sie einige gute Spieler haben. Das ist wirklich eine gute Mannschaft", befand der 30-Jährige. "Physisch", so Kroos weiter, sei Gladbach "sehr gut und schnell mit einem starken Abschluss. Ich bin mir sicher, dass auf uns ein bisschen was zukommt".

Siegen ist Pflicht: Kroos spricht von Endspiel gegen Gladbach

Zumal das Team von Trainer Zinedine Zidane aufpassen muss, in einer schwierigen Gruppe mit Inter Mailand und Shakhtar Donetsk nicht ins Hintertreffen zu geraten. Zum Auftakt gab es am vergangenen Mittwoch eine überraschende 2:3-Pleite gegen die Ukrainer. Kroos schärfte deshalb die Sinne: "Wir haben nur sechs Spiele in der Gruppenphase, da wird es mit einer Niederlage schon eng. Wir wissen, wie wichtig das Spiel ist. Wir stehen schon unter Druck und müssen fast gewinnen. Das ist nicht mehr und nicht weniger als ein Finale für uns."

Der Anspruch bei den Blancos geht naturgemäß weit über die Gruppenphase hinaus. Der nächste Henkelpott soll her - auch nach Meinung von Kroos. Nach vier Titeln in der Champions League will der 100-fache deutsche Nationalspieler sich noch einmal die europäische Krone aufsetzen: "Natürlich will ich den fünften Titel. Wenn man schon viele Titel in diesem Wettbewerb gewonnen hat, kennt man das Gefühl. Es ist einfach etwas Besonderes. Das will man immer wieder erleben. Ich möchte mindestens noch einen weiteren Titel in der Champions League gewinnen."

Mit Real Madrid durfte Kroos den Henkelpott schon viermal küssen
Mit Real Madrid durfte Kroos den Henkelpott schon viermal küssen / VI-Images/Getty Images

Kroos will Karriere bei Real Madrid beenden

Wie viele es für Kroos im Real-Trikot noch werden, steht in den Sternen. Geht es nach dem Weltmeister von 2014 ist das königlich-weiße Leibchen, das letzte, das er in seiner Karriere tragen möchte. "Ich genieße das Leben in Madrid und für Real zu spielen wirklich sehr. Ich hatte Angebote, aber meine Idee ist es, meine Karriere bei Real Madrid zu beenden", meinte der 30-Jährige, dessen aktuelles Arbeitspapier an der Avenida De Concha Espina noch bis 2023 gültig ist.