Virgil van Dijk verletzt - Jürgen Klopp mit Update zur Ausfallzeit

Jan Kupitz
Virgil van Dijk
Virgil van Dijk / Chris Brunskill/Fantasista/GettyImages
facebooktwitterreddit

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat bestätigt, dass Virgil van Dijk aufgrund einer Anfang der Woche erlittenen Hamstring-Verletzung "mehr als einen Monat" ausfallen wird.


Van Dijk musste bei der Niederlage der Reds gegen Brentford in der Halbzeitpause ausgewechselt werden, wobei sich später herausstellte, dass die Verletzung schlimmer war als zunächst angenommen.

Nach weiteren Untersuchungen konnte Klopp nun erstmals einen Zeitrahmen für die Genesung nennen. "Virg [seine Verletzung] war eine Überraschung für uns und ein schwerer Schlag", sagte der Liverpooler Trainer vor dem Spiel gegen Wolves in der dritten Runde des FA-Cups am kommenden Wochenende.

"Die Diagnose war ziemlich hart. Es [die Ausfallzeit] ist mehr als ein Monat, aber ich hoffe, dass es schnell geht. Es ist hart, aber er hat in den letzten Jahren unglaublich viele Spiele bestritten."

Nach diesem Zeitplan könnte van Dijk frühestens Mitte Februar zurückkehren. Bis dahin hat Liverpool noch fünf Spiele zu absolvieren, beginnend mit dem FA-Cup-Spiel gegen Wolves und endend mit dem Merseyside-Derby am 13. Februar.

Es gibt Bedenken, ob Liverpools Innenverteidigung ausreichend besetzt ist. Klopp hat nur vier erfahrene Innenverteidiger zur Verfügung - Joel Matip, Ibrahima Konate, Joe Gomez und Nat Phillips. Doch sowohl Matip als auch Konate hatten in dieser Saison bereits mit Verletzungsproblemen zu kämpfen.

Liverpool hat sich bereits entschieden, den 20-jährigen Verteidiger Billy Koumetio von seiner Leihe zu Austria Wien zurückzuholen. Der junge Franzose hat zwei Spiele für die erste Mannschaft bestritten.


Alles zum FC Liverpool bei 90min:

facebooktwitterreddit