90min
VfL Wolfsburg

Wolfsburg in Gesprächen mit Amine Adli: "Er wollte nicht verlängern!"

Christian Gaul
Amine Adli könnte in die Bundesliga wechseln
Amine Adli könnte in die Bundesliga wechseln / SEBASTIEN SALOM-GOMIS/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der VfL Wolfsburg scheint auf der Suche nach einem neuen Stürmer fündig geworden zu sein. Der 21-jährige Amine Adli vom FC Toulouse soll sich bereits in Gesprächen mit dem Klub befinden.


Noch ist unklar, für welchen Verein der Niederländer Wout Weghorst in der kommenden Saison sein Schuhe schnüren wird. Bei der EURO 2020 hat der Stürmer des VfL Wolfsburg mit Sicherheit ein großes Interesse an seiner Person verursacht, auch wenn die Niederlande bereits im Achtelfinale gegen Tschechien ausscheiden mussten.

Schon vor Wochen kokettierte der 28-Jährige mit seiner Zukunft. "Ich kann natürlich nichts versprechen, du weißt, wie es läuft im Fußball", sagte Weghorst damals gegenüber dem ZDF.

Doch auch unabhängig von den Planungen des Sturmriesen könnte der VfL mit Amine Adli einen interessanten Kandidaten für den Angriff gefunden haben.

Adli wird wechseln - zwei weitere Bundesligisten interessiert

Denn der 21-jährige Franzose vom FC Toulouse ist eher ein Spezialist für die Rolle um Weghorst herum, anstatt diesen exakt zu ersetzen. Adli war in der abgelaufenen Saison Stammspieler in der zweiten französischen Liga und verpasste am Ende nur ganz knapp den Aufstieg in die Ligue 1.

Der Vertrag des U-Nationalspielers läuft im Sommer 2022 aus, eine Verlängerung kommt nicht infrage. "Amine wollte nicht verlängern. Das finde ich bedauerlich, aber ich respektiere ihn. Angebote habe ich aber nicht bekommen. Viele Anrufe, aber keine Angebote", stellte Toulouse-Präsident Damien Comolli unlängst gegenüber Ladepeche.fr klar.

Die französische Zeitung will zudem erfahren haben, wohin es den begehrten Youngster ziehen könnte.

FBL-FRA-LIGUE1-TOULOUSE-NANTES
Amine Adli / FRED SCHEIBER/Getty Images

Demnach befände sich der VfL Wolfsburg derzeit bereits in Gesprächen mit Adli, um ihm einen Wechsel in die Bundesliga schmackhaft zu machen. Losen Gerüchten zufolge sollen sich jedoch auch Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach, wo mit Manú Koné bereits ein ehemaliger Team-Kollege Adlis verpflichtet wurde, mit dem Spieler beschäftigen.

Wolfsburg scheint derzeit jedoch die besten Karten zu haben, Adli unter Vertrag zu nehmen. In der abgelaufenen Spielzeit konnte das Talent 16 Torbeteiligungen in 36 Auftritten für den FC Toulouse sammeln.

facebooktwitterreddit