Die Spieler, die der VfL Wolfsburg am schwersten ersetzen kann

Nikolas Pfannenmüller
Koen Casteels (links) und Maximilian Arnold (rechts) zählen zu den Schlüsselspielern beim VfL Wolfsburg.
Koen Casteels (links) und Maximilian Arnold (rechts) zählen zu den Schlüsselspielern beim VfL Wolfsburg. / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Sicherlich hätte sich der VfL Wolfsburg lieber eine Saison im oberen Tabellendrittel ausgemalt, doch wie schon öfter in der Bundesligageschichte der Wölfe folgte auf eine fantastische Vorsaison – eine zum Vergessen. Immerhin hat Wolfsburg aus den letzten drei Spielen sechs Punkte geholt. Welche Spieler Hoffnung darauf machen, dass man die Saison noch halbwegs versöhnlich abschließen kann, zeigt die folgenden Liste.

8. Ridle Baku

Ridle Baku
Ridle Baku spielt seit dem 1. Oktober 2020 für den VfL Wolfsburg, / Boris Streubel/GettyImages

Der Vorteil von Ridle Baku ist, dass er sowohl als Rechtsverteidiger als auch im rechten Mittelfeld aufgestellt werden kann. In dieser Saison, in der Wolfsburg häufig auf eine Dreierkette, hat Baku auf der Außenseite eine etwas offensivere Rolle inne.

An seine Leistungen aus der Vorsaison konnte der viermalige deutsche Nationalspieler allerdings noch nicht anknüpfen. Damals kam er in 38 Pflichtspielen auf 15 Scorerpunkte (sechs Tore, neun Vorlagen). Nach 30 Partien in der laufenden Saison steht Baku bei sechs Torbeteiligungen (vier Tore, zwei Tore).

7. Maxence Lacroix

Maxence Lacroix
Maxence Lacroix ist erst 21 Jahre alt. / Boris Streubel/GettyImages

Maxence Lacroix ist eines von zahlreichen Talenten des französischen Fußballs. Der Innenverteidiger wird im April 22 Jahre alt und hat sich in der Bundesliga schon einen Namen gemacht. Gegen Hoffenheim am vergangenen Wochenende absolvierte Lacroix sein 50. Bundesligaspiel.

Dass Lacroix Talent hat, wird schnell ersichtlich, wenn man sich mit ihm beschäftigt. Seine Fähigkeiten, Pässe abzufangen, das Spiel zu eröffnen und sein Stellungsspiel sind reizvoll – auch für viele Topklubs, die finanziell noch einmal in einer anderen Liga als Wolfsburg spielen.

Auf der anderen Seite muss sein Spielgefühl noch besser werden. In dieser Saison wurde Lacroix schon zweimal vom Platz gestellt. Er muss lernen, wann eine Grätsche Sinn macht und wann sie zu risikoreich ist.

6. John Anthony Brooks

John Brooks
John Anthony Brooks spielt seit 2017 für Wolfsburg. / Stuart Franklin/GettyImages

John Anthony Brooks spielt neben Lacroix in der Innenverteidigung. Der 29-Jährige ist ein gestandener Bundesligaprofi. Vielleicht hat er nicht das Talent von Lacroix, dafür spielt er abgeklärter als der erwähnte Franzose.

Brooks hat für Hertha BSC und den VfL Wolfsburg 205 Bundesligaspiele absolviert. Vor allem sein starkes Kopfballspiel ist für die Niedersachsen Gold wert.

5. Xaver Schlager

Xaver Schlager
Xaver Schlager fehlt seit dem Spätsommer wegen eines Kreuzbandrisses. / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages

Xaver Schlager bestritt nur die drei ersten Bundesligaspiele in dieser Saison, seitdem kuriert der Österreicher einen Kreuzbandriss aus. Interessant: Mit Schlager holte Wolfsburg die Maximalausbeute von neun Punkten aus drei Spielen.

Die Negativspirale setzte erst ein, als sich Schlager in der Reha befand. Wolfsburg vermisst die Qualitäten des zweikampfstarken und engagierten Mittelfeldspielers. Vielleicht gibt er am kommenden Samstag gegen Borussia Mönchengladbach sein Comeback.

4. Max Kruse

Max Kruse
Max Kruse verließ Union Berlin mitten in der Saison. / Boris Streubel/GettyImages

Der Wechsel von Max Kruse wurde von vielen Fußballfans in ganz Deutschland skeptisch beäugt. Nichtsdestotrotz ist Wolfsburg mit ihm ein guter Griff gelungen. Erstens kennt der Routinier bereits den Verein, zweitens hat er trotz seiner 33 Jahre nach wie vor große Qualität.

Wolfsburg kann mit ihm nicht nur als Torschützen rechnen, sondern auch als intelligentem Wegbereiter von Angriffen. Beim 2:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt schoss er sein erstes Saisontor für die Wölfe.

3. Maximilian Arnold

Maximilian Arnold
Maximilian Arnold stand für die DFB-Elf drei Mal auf dem Platz. / Boris Streubel/GettyImages

Obwohl der VfL Wolfsburg eine schwache Saison spielt, wurde Maximilian Arnold im November 2021 von Bundestrainer Hansi Flick zur Nationalmannschaft eingeladen. Gegen Liechtenstein und Armenien kam der zentrale Mittelfeldspieler zu zwei Kurzeinsätzen. Das spricht für Arnolds Qualitäten.

Arnold ist ein angesehener Führungsspieler beim VfL Wolfsburg, aber auch er konnte in der Saison 2021/2022 dem Spiel seiner Mannschaft zu selten
seinen Stempel aufdrücken. Trotzdem ist Arnold nicht nur wegen seiner Standards ein sehr wichtiger Spieler für den VfL Wolfsburg.

2. Lukas Nmecha

Lukas Nmecha
Lukas Nmecha hat vor seiner Verletzung regelmäßig getroffen. / Thomas Eisenhuth/GettyImages

Lukas Nmecha spielte wie Kruse schon einmal für Wolfsburg. Zur Saison 2021/2022 kehrte der 23-Jährige zum Bundesligisten zurück. Wolfsburg nahm für ihn acht Millionen Euro in die Hand. Eine Summe, die sich höchstwahrscheinlich mehr als bezahlt machen wird.

Mitte Dezember zog sich Nmecha eine Knöchelverletzung zu. Seitdem hat der zweimalige deutsche Nationalspieler keine Partie mehr absolviert. Doch seine Rückkehr scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Wolfsburg kann sich auf ihn freuen, da er vor seiner Verletzung in 21 Pflichtspielen acht Tore schoss. Obwohl Wolfsburg als Team unter seinen Möglichkeiten blieb, war Nmecha oft einer der besten Spieler auf dem Feld.

1. Koen Casteels

Koen Casteels
Koen Casteels schloss sich 2015 dem VfL Wolfsburg an. / Stuart Franklin/GettyImages

Koen Casteels kommt vielleicht nicht ganz an seine Leistungen aus der Vorsaison heran, doch ein sicherer Rückhalt ist der Belgier auch in dieser Spielzeit allemal. Casteels ist mit seinen 1,97 Metern eine imposante Erscheinung, die gegnerische Stürmer an guten Tagen zur Verzweiflung treiben kann.

Immerhin hat Casteels an sieben Spieltagen bisher eine weiße Weste bewahrt. Seine Ersatzmänner Pavao Pervan, Philipp Schulze und Niklas Klinger sind längst nicht auf dem Niveau des Kapitäns.

Alle News zur Bundesliga bei 90min:

Alle Bundesliga-News

Alle Wolfsburg-News

facebooktwitterreddit