Frauenfußball

VfL Wolfsburg: Sara Agrez soll aus Potsdam kommen

Jan Kupitz
Sara Agrez
Sara Agrez / Oliver Hardt/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der VfL Wolfsburg plant für seine Frauen-Mannschaft den nächsten Neuzugang: Sara Agrez soll in die Autostadt wechseln.


Mit Nationalkeeperin Merl Frohms (Eintracht Frankfurt) und der vielversprechenden Jule Brandt (Hoffenheim) haben die Wölfinnen in den letzten Tagen zwei starke Transfers getätigt. Doch die Niedersachsen haben noch lange nicht genug - wie der Sportbuzzer berichtet, soll auch Sara Agrez zum VfL kommen.

Die 21-jährige Abwehrspielerin ist Leistungsträgerin bei Turbine Potsdam, wo sie seit 2019 unter Vertrag steht. Ihr Transfer soll bereits bevorstehen.

Daneben hatten sich die Wölfinnen auch um Lia Wälti (Arsenal) und Sara Däbritz (PSG) bemüht - beide Spielerinnen werden aber nicht in die Autostadt kommen. Das Duo sei schlichtweg nicht bezahlbar, so der Sportbuzzer.

"Die Transfers von Brand und Frohms waren nur darstellbar, weil es Ausstiegsklauseln gab", erklärte Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter beim VfL, dass die Wölfe auf Schnäppchen angewiesen sind. Hohe Ablösen können die Niedersachsen nicht zahlen.


Aktuelle News zum Frauenfußball bei 90min

facebooktwitterreddit