90min
VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg bestätigt schwerwiegende Verletzung bei Paulo Otavio

Jan Kupitz
Paulo Otavio wird vorerst fehlen
Paulo Otavio wird vorerst fehlen / ODD ANDERSEN/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der VfL Wolfsburg muss kurz vor dem Saisonstart einen schweren Rückschlag verkraften: Paulo Otavio wird den Wölfen eine Weile fehlen.


Der Linksverteidiger hatte sich am Wochenende während des Testspiels gegen Atletico Madrid (1:2) bei einem Zweikampf am Sprunggelenk verletzt. Die schlimmsten Befürchtungen der Niedersachsen wurden nach eingehenden Untersuchungen bestätigt: Laut Vereinsangaben handelt es sich bei der Verletzung des 26-Jährige um eine "schwerwiegende", genauere Details blieben zunächst allerdings noch aus.

Otavio, der in den vergangenen Monaten mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hatte und drauf und dran war, sich zu einem der besten Linksverteidiger der Bundesliga zu entwickeln, muss zwar nicht operiert werden, fällt allerdings auf unbestimmte Zeit aus.

Doppelt bitter: Da auch Jerome Roussillon zuletzt an muskulären Probleme litt, drohen die Wölfe ohne gelernten Linksverteidiger ins Pokalspiel gehen zu müssen. Kevin Mbabu würden dann vermutlich nach hinten links rutschen.

facebooktwitterreddit