VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg hat italienischen U21-Nationalspieler im Visier

Dominik Hager
Verpflichten die Wölfe einen italienischen U-21-Nationalspieler?
Verpflichten die Wölfe einen italienischen U-21-Nationalspieler? / Giuseppe Bellini/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der VfL Wolfsburg ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Innenverteidiger John Anthony Brooks offenbar in Italien fündig geworden. Die Wölfe befinden sich laut BILD-Angaben in fortgeschrittenen Gesprächen mit Mattia Viti und dessen Klub FC Empoli.


Nachdem sich der VfL Wolfsburg zum Vertragsende von John Anthony Brooks getrennt hat, wird ein neuer Innenverteidiger gesucht. Dabei fahnden Geschäftsführer Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer nach einem jungen, talentierten und erfolgshungrigen Spieler, der im Idealfall Linksfuß ist.

VfL Wolfsburg bietet 12 Mio. Euro: Zu wenig für Empoli

Dabei ist man offenbar beim 20-jährigen Italiener Mattia Viti gelandet. Der U21-Nationalspieler hat in der vergangenen Spielzeit 20 Serie-A-Partien für den FC Empoli bestritten, der in der abgelaufenen Saison auf Rang 14 einkam. BILD-Angaben zufolge sind die Gespräche schon "weit fortschritten" und ein erstes Angebot liegt auf dem Tisch. Dieses soll zwölf Millionen Euro Ablöse plus Bonus-Zahlungen umfassen.

Damit konnte man die Toskaner allerdings noch nicht überzeugen. In Empoli ruft man für das Abwehr-Talent stolze 20 Millionen Euro auf. Neben dem VfL Wolfsburg sollen Klubs aus Italien Interesse an Viti besitzen. Konkurrenz aus dem Ausland gibt es hingegen nicht. Die Verhandlungen könnten jedoch insbesondere deswegen noch mal zäh werden, da der Spieler bis 2025 Vertrag hat und Empoli dadurch keine Not verspüren dürfte, den Abwehrspieler jetzt schon ziehen zu lassen. Viti selbst könnte sich einen Wolfsburg-Wechsel in diesem Sommer aber gut vorstellen.

Sollte der Italiener tatsächlich verpflichtet werden können, würde er mit Maxence Lacroix (22 Jahre), Sebastiaan Bournow (23 Jahre) und Micky van de Ven (21 Jahre) um einen Stammplatz in der auffallend jungen Wölfe-Defensive kämpfen.


Alles zu Wolfsburg bei 90min:

facebooktwitterreddit