VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg mit Kohfeldt einig

Jan Kupitz
Florian Kohfeldt übernimmt den VfL Wolfsburg
Florian Kohfeldt übernimmt den VfL Wolfsburg / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der VfL Wolfsburg hat offenbar den Nachfolger für Mark van Bommel gefunden: Florian Kohfeldt soll die Wölfe in Kürze übernehmen.


Laut Angaben von Bild und Sport Bild hat sich der VfL Wolfsburg mit Kohfeldt bereits auf eine Zusammenarbeit geeinigt - der Deal soll demnach "unmittelbar" vor dem Abschluss stehen. Wolfsburg-Boss Jörg Schmadtke, der den 39-Jährigen schon länger auf der Liste haben soll, hatte den Übungsleiter demnach schon vor der van-Bommel-Entlassung kontaktiert und wohl dessen Bereitschaft abgeklopft.

Edin Terzic, der ebenfalls als Kandidat für den Posten galt, wollte dagegen lieber als Technischer Direktor beim BVB bleiben.

Florian Kohfeldt
Kann Kohfeldt die Wölfe nach oben führen? / Alexander Hassenstein/GettyImages

Kohfeldt war von November 2017 bis Mai 2021 beim SV Werder Bremen tätig, nach einem starken Start jedoch zunehmend in eine Negativspirale gerutscht, die letztlich zum Abstieg der Grün-Weißen geführt hatte. Der 39-Jährige steht für Offensivfußball, hat außerhalb von Bremen jedoch keine Trainererfahrung vorzuweisen. Kann FloKo die Wölfe ins internationale Geschäft führen?

Michael Frontzeck, der den VfL aktuell interimsmäßig leitet, soll auch unter Kohfeldt dem Trainerteam angehören und Assistent bleiben.

facebooktwitterreddit