VfB Stuttgart

Mini-Ablöse: VfB-Abschied von Al Ghaddioui perfekt

Jan Kupitz
Hamadi Al Ghaddioui
Hamadi Al Ghaddioui / Alexandra Beier/GettyImages
facebooktwitterreddit

Wie angekündigt verlässt Hamadi Al Ghaddioui den VfB Stuttgart. Die Schwaben entsprechen dem Wechselwunsch des Angreifers.


Laut Angaben des kicker spielt Al Ghaddioui sogar noch eine Mini-Ablöse ein: Der FC Pafos, der in Zypern aktuell den fünften Tabellenplatz belegt, überweist eine Summe im fünfstelligen Bereich an den VfB, der Al Ghaddioui im Sommer ansonsten ablösefrei verloren hätte.

"Hamadi war in den vergangenen Jahren auf und auch neben dem Platz ein wichtiger Faktor in unserem Kader. Er hatte einen großen Anteil am direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga und hat sich auch in Phasen mit wenig Einsatzzeiten immer im Sinne der Mannschaft verhalten", würdigte Sportdirektor Sven Mislintat die Leistungen des Angreifers. "Jetzt bietet sich Hamadi die interessante Möglichkeit, im Ausland neue Erfahrungen zu sammeln und bei entsprechendem sportlichen Erfolg mit Pafos in der Liga auch auf europäischer Ebene zu spielen. Vor diesem Hintergrund können wir seinen Wechselwunsch nachvollziehen und haben dem Transfer zugestimmt."

Für den VfB absolvierte der Marokkaner insgesamt 49 Pflichtspiele, dabei gelangen im 13 Treffer und sechs Assists.


Alles zum VfB bei 90min

facebooktwitterreddit