VfB Stuttgart

Bericht: VfB Stuttgart begeistert von japanischem Abwehr-Youngster - Auch Ajax interessiert

Simon Zimmermann
Der VfB soll "begeistert" von Anrie Chase sein
Der VfB soll "begeistert" von Anrie Chase sein / Koji Watanabe/GettyImages
facebooktwitterreddit

Schnappt sich der VfB das nächste Juwel aus Japan? Laut der japanischen Zeitung Sponichi sind die Schwaben an Anrie Chase interessiert.


Der 17-jährige Abwehrspieler war im September schon zu Gast in Stuttgart. Damals trainierte er rund zwei Wochen lang bei der U21 des VfB, wie die Stuttgarter Nachrichten berichteten. Wie Sponichi schreibt, seien die VfB-Verantwortlichen "begeistert" vom 1,88m großen Innenverteidiger.

Damit soll Stuttgart aber nicht alleine dastehen. Chase hatte zuvor auch bei der Reserve von AZ Alkmaar mittrainiert und soll kommenden Februar bei Ajax Amsterdam vorspielen. Der niederländische Rekordmeister habe ebenfalls großes Interesse an einer Verpflichtung.

Chase spielt aktuell noch nicht auf Profilevel, sondern in seiner japanischen Heimat für die Shoshi High School. Dennoch lief der Innenverteidiger im Oktober bereits für die japanische U23-Auswahl auf.

"Diamantauge" Sven Mislintat könnte also mit Chase das nächste unbekannte Juwel entdeckt haben. Das finanzielle Risiko sollte sich dabei in Grenzen halten. Die Frage bleibt nur, ob und wann man beim VfB einen Vorstoß wagt - und ob man die Konkurrenz aus den Niederlanden ausstechen kann.

facebooktwitterreddit