90min
Transfer

Vertrag bis 2025: Bayer Leverkusen verpflichtet Jeremie Frimpong

Jan 27, 2021, 6:59 PM GMT+1
Verteidiger mit Perspektive: Jeremie Frimpong (li.)
Verteidiger mit Perspektive: Jeremie Frimpong (li.) | Mark Runnacles/Getty Images
facebooktwitterreddit

Wie bereits Dienstag angekündigt, ist Bayer 04 Leverkusen auf der Suche nach neuem Personal fündig geworden. Vom schottischen Topklub Celtic Glasgow wechselt Jeremie Frimpong zu der Werkself. Der 20-jährige Rechtsverteidiger unterschrieb am Mittwoch einen Vertrag bis 2025.

Zusammen mit dem im Winter ebenfalls neu verpflichteten Timothy Fosu-Mensah hat Bayer 04 die hochvakante Stelle hinten rechts nun also doppelt neu und perspektivisch besetzt. Frimpong, aktueller Junioren-Nationalspieler und wie Fosu-Mensah Niederländer, soll langfristig die rechte Seite beackern.

Wie der kicker berichtet, überweist Leverkusen circa elf Millionen Euro für Frimpong an den schottischen Klub, für den das Talent in der laufenden Saison 22 Mal in der Liga auf dem Feld stand. Durch einige Boni kann die Ablöse noch auf 13,5 Millionen Euro ansteigen.

Völler: Solche Spieler passen zu uns

"Mit Jeremie Frimpong haben wir einen höchst entwicklungsfähigen Spieler für uns gewinnen können und damit erneut einen zukunftsweisenden Transfer für Bayer 04 realisiert. Er ist technisch stark, außerordentlich schnell und verfügt über einen ausgeprägten Offensivdrang. In den vergangenen anderthalb Jahren konnte sich Jeremie beim absoluten Top-Klub der physisch sehr fordernden schottischen Liga sowie im Europapokal beweisen. Diese wichtigen Erfahrungen bei Celtic Glasgow, vor allem aber seine fußballerischen Fähigkeiten machen ihn zu einem hochinteressanten jungen Spieler", wird Sportdirektor Simon Rolfes auf der Leverkusener Vereinswebsite zitiert.

Auch Sportgeschäftsführer Rudi Völler zeigt sich mit dem Transfer höchst zufrieden: "Jung, fußballerisch versiert, wendig, mit top Geschwindigkeit und einem sehr lebendigen Spielstil – solche Spieler passen zu der Art, wie wir auf dem Platz agieren wollen."

Und Frimpong? Der Neuzugang ist glücklich, dass der Wechsel nach Leverkusen zustande kam: "Ich bin total gespannt auf die Bundesliga und natürlich ganz besonders auf diesen Verein. Bayer 04 Leverkusen war zuletzt regelmäßig in der Champions League und in der Europa League vertreten. Wie ambitioniert sie auch international sind, haben sie nicht zuletzt im vergangenen Jahr in den beiden Spielen gegen die Glasgow Rangers gezeigt." Er hoffe nun, der Mannschaft so schnell wie möglich helfen zu können.

facebooktwitterreddit