Verkaufen, verleihen oder behalten: Der Köln-Kader im großen Check

Franz Krafczyk
Steffen Baumgart
Steffen Baumgart / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit
Zurück
4 von 7
Weiter

Innenverteidigung

Timo Hubers
Timo Hübers / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages

Timo Hübers (Vertrag bis 2024)

Auch Timo Hübers gehört zu den Stammspielern, dessen Vertrag nach der kommenden Saison ausläuft. Ihn darüber hinaus zu halten, dürfte eines der großen Ziele der Kölner sein. BEHALTEN

Luca Kilian (Vertrag bis 2025)

Auch wenn Kilian seine starken Leistungen aus der Vorsaison aktuell nicht bestätigen kann, ist er wichtiger Bestandteil der Innenverteidigung von Steffen Baumgart. Auch er hat beim Effzeh Zukunft. BEHALTEN

Julian Chabot (Vertrag bis 2023)

Jeff Chabot ist nur bis Sommer von Sampdoria Genua ausgeliehen. Da er seit Beginn des Kalenderjahres Stammspieler ist, dürfte Keller alles daran setzen, ihn zu halten. Chabot sorgt für den nötigen Konkurrenzkampf und wäre daher ein wichtiger Spieler für die kommende Saison. BEHALTEN

Nikola Soldo (Vertrag bis 2025)

Ende August wurde Nikola Soldo als vierter Innenverteidiger verpflichtet und wurde vor allem in der Conference League gefordert. Auch wenn er im Spielaufbau noch Defizite aufweist, dürfte er in der kommenden Saison weiterhin als Backup bleiben. Eine Leihe ist auch denkbar. BEHALTEN

Rijad Smajic (Vertrag bis 2025)

Der 18-Jährige wartet noch auf sein Bundesliga-Debüt, auch wenn er schon mehrmals im Kader stand. In der Regionalliga West holt sich das Talent seine Spielpraxis, im Sommer könnte er dann verliehen werden. VERLEIHEN

Elias Bakatukanda (Vertrag bis 2024)

Ähnlich sieht es beim anderen 18-jährigen Innenverteidiger aus. Auch Bakatukanda wartet noch auf sein Profi-Debüt und könnte sich ab Sommer vorübergehend woanders beweisen. VERLEIHEN

facebooktwitterreddit