90min
Transfer

Ur-Kölner löst Vertrag auf: Christian Clemens verlässt den 1. FC Köln

Markus Grafenschäfer
Jan 15, 2021, 3:42 PM GMT+1
Clemens heuert beim SV Darmstadt an
Clemens heuert beim SV Darmstadt an | Lukas Schulze/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die gemeinsame Zeit endet: Wie der 1. FC Köln am Freitag bekannt gab, wird der Vertrag mit Eigengewächs Christian Clemens vorzeitig aufgelöst. Clemens war sowieso nur noch bis Sommer 2021 an den Effzeh gebunden. Der neue Klub ist bereits gefunden: Den 29-Jährigen zieht es zum SV Darmstadt.

Clemens konnte in Köln zuletzt keinen Fuß mehr fassen. In der laufenden Saison kam der erfahrene Profi lediglich in der Regionalliga zum Einsatz. In der zweiten Liga möchte Clemens nun wieder regelmäßiger auf dem Rasen stehen. Die Trennung bahnte sich in den vergangenen Tagen bereits an.

Der Offensivakteur ist beim 1. FC Köln tief verwurzelt. Seit 2001 kickte Clemens beim Geißbockheim, lediglich unterbrochen durch dreieinhalb Jahre auf Schalke und in Mainz. Nach seiner Rückkehr zum Effzeh im Sommer 2017 konnte Clemens allerdings nicht mehr an seine alte Klasse anknüpfen. Insgesamt stand er für Köln in 150 Pflichtspielen auf dem Rasen (21 Tore, 19 Vorlagen).

Clemens: "Der FC wird mein Herzensverein bleiben"

"Auch wenn mein Weg beim FC jetzt erstmal endet, hatte ich hier sehr viele tolle Jahre, die mit sehr schönen Erinnerungen verbunden sind. Der FC wird mein Herzensverein bleiben – und natürlich wünsche ich meinen Mannschaftskollegen für die restliche Saison alles Gute", wird das Eigengewächs auf der Vereinswebsite zitiert.

Auch von Geschäftsführer Horst Held gibt es verwöhnliche Abschiedsworte: "Chrille ist am Geißbockheim groß geworden, hat hier den Sprung zu den Profis geschafft und in seiner Karriere viele Jahre für den FC gespielt. Für seinen Einsatz in all den Jahren sagen wir: Danke Chrille! Wir sind froh, dass wir eine gute Lösung für beide Seiten gefunden haben und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute und viel Erfolg."

Bei Darmstadt erhält Clemens einen Vertrag bis Saisonende. Bei den Hessen erhält Clemens die Rückennummer 20.

facebooktwitterreddit