90min
EM 2020

"Unsere 21": Pedri im Portrait - der legitime Iniesta-Erbe?

Jan Kupitz
Bei La Furia Roja besitzt Pedri eine große Zukunft
Bei La Furia Roja besitzt Pedri eine große Zukunft / 90min
facebooktwitterreddit

Man kann sich ziemlich sicher sein, dass man ein besonderes Talent ist, wenn der FC Barcelona sich bemüht und dich im Alter von 16 Jahren ins Camp Nou holt - nicht einmal einen Monat nach dem Debüt in der ersten Mannschaft von Las Palmas. Genau das ist Pedri passiert.

Trotzdem hätte sich niemand vorstellen können, welchen Einfluss er schon in einem so jungen Alter auf einen der größten Klubs der Welt haben würde.

Pedri, der aus der zweiten Liga kam, wurde sofort zu einem festen Bestandteil der Startelf des FC Barcelona und hat es auch in die spanische Nationalmannschaft geschafft.

Vor der Europameisterschaft in diesem Sommer haben wir von 90min uns gedacht, dass wir dich mit allem vertraut machen, was du über das besondere Talent von La Roja wissen müsst.


Wie hat Pedri in dieser Saison performt?

Bevor du weiter liest, solltest du bedenken, dass Pedri in seiner ersten Saison als Profi in der zweiten Liga spielte. In dieser Saison hat der jetzt 18-Jährige in den 53 Spielen des FC Barcelona in allen Wettbewerben bis auf eine Ausnahme gespielt - das ist wirklich beeindruckend.

Pedri hat bei den Blaugrana nie überfordert gewirkt, im Gegenteil. Vor allem seit Ronald Koeman auf eine 3-5-2-Formation umgestellt hat, ist er zum Schlüsselspieler geworden, wenn es darum geht, das Spiel zwischen Mittelfeld und Angriff zu gestalten und aufzubauen - gegenüber dem teuren Neuzugang Miralem Pjanic hatte er klar die Nase vorn.

Pedri
Pedri / Soccrates Images/Getty Images

Mit seiner schnellen Auffassungsgabe und seinem bemerkenswerten Weitblick, gepaart mit einer geradezu lächerlichen natürlichen Begabung, konnte sich der 18-Jährige perfekt in die Mannschaft integrieren und sich fast telepathisch mit Lionel Messi und Antoine Griezmann, die vor ihm spielen, verbinden.

Während der gesamten Saison 2020/21 war er in der Lage, kleine Lücken zu finden und zeigte eine unglaubliche - fast künstlerische - Kontrolle und Fähigkeit, an Spielern vorbeizuziehen, wenn es ihm gefällt.

Vier Tore und sechs Assists in 52 Einsätzen in dieser Saison sind vielleicht nicht die beste Bilanz, aber seine Dynamik, Hartnäckigkeit und sein Einfluss auf Barcelona in einem so jungen Alter haben die Zuschauer umgehauen und ihn zu Recht ins Rampenlicht katapultiert.


Seine bevorzugte Position

Bis etwa Dezember 2020 hatte sich der Youngster nicht wirklich auf eine bestimmte Position festgelegt. Während seiner Zeit bei Las Palmas und seinen ersten Monaten im Camp Nou wurde er entweder als linker Flügelspieler oder als offensiver Mittelfeldspieler eingesetzt.

Seit Koemans Systemumstellung ist Pedri jedoch auf seiner idealen Rolle als zentraler Mittelfeldspieler gelandet, auf der er sich frei bewegen kann.

In Spanien wird Pedri wahrscheinlich nicht so viele Freiheiten haben, aber in jedem Fall ist der 18-Jährige ein Teamspieler, und die Rolle, die er spielt, ist für ihn nicht von größter Bedeutung. Im Gespräch mit Diaria Sport (via tribuna.com) sagte der Barca-Mann: "Ich werde dort spielen, wo der Trainer es mir sagt. Das Wichtigste ist, dass ich spiele, aber ich muss zugeben, dass ich mich im zentralen Mittelfeld am wohlsten fühle."


Wie ist sein Spielstil?

Pedri wird seit seiner Ankunft im Camp Nou mit der Barça-Legende Andres Iniesta verglichen. Seine geschmeidige Art, brutale Zweikämpfe zu umgehen, ohne auch nur im Geringsten beunruhigt zu wirken, hat die Barca-Fans an einen ihrer früheren Helden erinnert.

Andrés Iniesta
Iniesta war Pedris Idol / Quality Sport Images/Getty Images

Pedri selbst hat zugegeben, dass Iniesta sein Idol war, als er aufwuchs: "Ich habe Iniesta und seine Art, Fußball zu spielen, immer geliebt, weil er sowohl auf als auch außerhalb des Feldes so war", sagte Pedri Anfang des Jahres gegenüber The Associated Press. "Er war meine Referenz und ich habe versucht, mich an ihm zu orientieren. Ich habe nie ein Spiel von ihm verpasst, also denke ich, dass einiges davon abgefärbt hat."


Was die Leute über Pedri sagen

"[Pedri] hat sehr viel Potenzial... Wenn er auf das Spielfeld geht, hat er Spaß am Ball und sieht nicht aus, als wäre er 18! Deshalb ist es wichtig, dass er sich weiter entwickelt, denn er hat sicher eine große Zukunft bei Barça."

Andres Iniesta

"Ich verstehe, dass Pedri mit Iniesta verglichen wird, aber Pedri muss Pedri sein. Er ist ein großartiger Spieler, er ist bescheiden, er arbeitet hart und sein Niveau ist hoch."

Luis Enrique

FIFA 21 Rating und Potenzial

Es kommt nicht oft vor, dass man 18-Jährige in den hohen 70ern als Basisbewertung in FIFA findet. Nach der letzten Update-Runde wirst du feststellen, dass Pedris 77er Gesamtbewertung die zweithöchste unter den Spielern seines Alters ist - eine weniger als Eduardo Camavinga und eine höher als Barcelona-Wunderkind Ansu Fati.

Und er ist auf jeden Fall einen Kauf wert. Sein potenzieller Gesamtwert liegt bei satten 91 Punkten, vorausgesetzt, er bekommt das richtige Trainingsprogramm und angemessene Spielzeit. Aber wer, der bei Verstand ist, würde ihm keine Spielzeit geben?


Football Manager Rating

Jetzt wird's ernst.

Wenn du dich fragst, wie besonders Pedri wirklich ist, dann lass dich von der Tatsache überzeugen, dass Football Manager den 18-Jährigen mit dem begehrten Etikett "Wunderkind" versehen hat. Wenn FM Recht hat, wird Pedri in den kommenden Jahren einer der besten Spieler der Welt werden - sowohl virtuell als auch im echten Leben. Und du solltest lieber nicht dagegen wetten; sagen wir es mal so.

Hier sind die Statistiken von Pedri zu Beginn des Spiels:


Welche Schuhe trägt Pedri bei der EM 2020?

Nachdem er in der Saison 2020/21 die schnieken Adidas Copa Sense+ Schuhe getragen hat, wird er voraussichtlich auch bei der EM eine Variante davon tragen. Feine Schuhe für einen feinen Spieler.

Welche Rolle wird er bei der EM 2020 spielen?

Natürlich ist Pedri ein sehr unerfahrenes Mitglied von La Roja, da er erst drei Mal für sein Land gespielt hat. Bei größeren Spielen, wie den ersten beiden Gruppenspielen gegen Schweden und Polen, wird er wohl nicht als einer der ersten Namen auf dem Spielberichtsbogen stehen; beim dritten Spiel, gegen die Slowakei, wäre es allerdings schwierig, ihn nicht einzusetzen.

In jedem Fall werden seine erstaunliche Reife und seine unfassbare Kreativität im Mittelfeld eine große Waffe für Enrique sein. Und selbst wenn der spanische Trainer sich für die etablierten Namen wie Koke, Thiago und Fabian Ruiz entscheidet, um Sergio Busquets im Mittelfeld zu flankieren, sollte man nicht daran zweifeln, dass Pedri immer mal wieder auftauchen wird - er wird seine Einsätze bekommen.

facebooktwitterreddit