90min
EM 2020

"Unsere 21": BVB-Rakete Jude Bellingham will auch bei den Three Lions ins Rampenlicht

Oscar Nolte
Jude Bellingham in Unsere 21
Jude Bellingham in Unsere 21
facebooktwitterreddit

Als Birmingham City den außergewöhnlichen Schritt unternahm, Jude Bellinghams Trikotnummer nach seinem Wechsel zu Borussia Dortmund im Juli 2020 künftig nicht mehr zu vergeben, lachten alle – auch wir – über sie.

Ein Jahr später, obwohl die Geste immer noch ein bisschen übertrieben wirkt, sind wir alle von Bellinghams unglaublichem Talent verführt worden. Der teuerste 17-Jährige aller Zeiten ist in Dortmund wie eine Bombe eingeschlagen und der Gedanke daran, was er in seiner Karriere erreichen könnte, ist fast schon beängstigend.

Natürlich hat er es auch in die 90min-Serie "Unsere 21" geschafft. Hier ist alles, was Du vor seinem ersten großen Turnier über Bellingham wissen musst.

Wie hat Bellingham in dieser Saison performt?

Jude Bellingham
Mit dem BVB gewann Bellingham den DFB-Pokal / Pool/Getty Images

Während einige seiner älteren Kollegen massive Probleme hatten, war Bellingham in dieser Saison für den BVB ein (be-)ständiger Hingucker.

Trotz seines zarten Alters bestritt er 46 Einsätze in allen Wettbewerben, darunter einen 45-minütigen Einsatz im DfB-Pokalfinale, in dem sich der BVB mit 4:1 gegen RB Leipzig durchsetzte. Seine besten Leistungen sparte er sich jedoch für die Champions League auf.

In beiden Spielen des Viertelfinales mit dem BVB gegen Manchester City war Bellingham sensationell. Er terrorisierte City im ersten Spiel mit seiner unermüdlichen Energie, während seine Vorlage bei der 1:2-Niederlage zum Dortmunder Tor führte. Er hätte auch selber getroffen, wenn der Schiedsrichter sein Tor nicht zu Unrecht zurückgepfiffen hätte. Im Rückspiel schoss er dann sein Tor, aber es reichte nicht, um das schwarz-gelbe Aus zu verhindern.

Seine bevorzugte Position

Bellingham ist auf der Acht zuhause. Es gibt wenige Bereiche, in denen er nicht überragend ist und sein unglaublicher Motor ermöglicht es ihm, überall auf dem Platz aufzutauchen.

Am Ball ist Bellingham äußerst versiert. Seine enge Ballführung und sein explosives Tempo machen ihn auf engem Raum gefährlich und er kann das Spiel auch mit punktgenauen Pässen aus der Tiefe voranbringen.

Jude Bellingham
Jude Bellingham ist ein absoluter Mittelfeld-Allrounder / Matthias Hangst/Getty Images

Außerdem ist er ein bemerkenswert intelligenter Verteidiger, insbesondere bei Kontern. Für einen so jungen Spieler hat er auch bereits eine extreme Disziplin, die ausreichend ist, um Bellingham als Sechser spielen zu lassen. Seine Zukunft dürfte trotzdem im etwas offensiveren und weniger positionsgebundenen Mittelfeld liegen.

Wie ist sein Spielstil?

Dank seines Allroundtalents wurde Bellingham schon mit jedem englischen Top-Mittelfeldspieler der letzten zwei Jahrzehnte verglichen.

Frank Lampard und Steven Gerrard sind zwei Namen, die am häufigsten auftauchen. Vergleiche, die dem Spieler selbst aber nicht gefallen.

"Ich bin der erste Jude Bellingham, und ich möchte nicht mit Gerrard oder Lampard verglichen werden. Sie waren zweifellos großartige Spieler, aber ich habe andere Qualitäten. Ich bin ein anderer Spieler und eine andere Person", sagte er vergangenes Jahr gegenüber Sport1.

Bellingham mag den Vergleich vielleicht nicht, aber Ähnlichkeiten mit Gerrard – noch mehr als Lampard – sind nicht von der Hand zu weisen. Seine Fähigkeit, sich dem Interesse der Presse zu entziehen, ist eher Gini Wijnaldum ähnlich.

Was Gareth Southgate über Bellingham sagt

Nachdem Bellingham im März sein England-Debüt gegeben hatte und damit der drittjüngste Spieler der Three Lions wurde, war Gareth Southgate voll des Lobes für den Mittelfeldspieler. Nicht nur seine technischen Fähigkeiten beeindruckten Southgate, auch sein Temperament gefiel ihm - etwas, das er in seinem Kader sehr schätzt.

"Ich könnte nicht mehr von ihm als Mensch beeindruckt sein. Seine Eltern haben einen fantastischen Job gemacht und sollten sehr stolz sein", sagte er (via FourFourTwo).

"Er hat Bescheidenheit, gute Manieren, Selbstvertrauen und eine liebenswerte Art. Es gab ein Video, das die FA mit einigen persönlichen Einblicken von ihm veröffentlichte, und ich konnte einige seiner Interaktionen mit den Fans in Birmingham im Alter von 16, 17 Jahren nicht glauben.

"Nicht viele Spieler haben das Selbstvertrauen, die Fans nach einem Tor seiner Mannschaft anzutreiben und anzufachen."

Was andere über Bellingham sagen

"Er ist so gut für einen 17-Jährigen, ich kann es nicht glauben. Er ist ein fantastischer Spieler."

Pep Guardiola

"Er ist ein kompletter Mittelfeldspieler."

Roy Keane

FIFA 21 Rating und Potenzial

Mit einem Gesamtwert von 76 im Alter von nur 17 Jahren ist es kein Geheimnis, dass Bellingham eine kluge Investition im Karriere-Modus ist. Gib' ihm ausreichend Spielzeit und sein Gesamtwert könnte bis auf 88 steigen.

Bellingham ist zwar kein Schnäppchen, doch wenn er erschwinglich ist, ist er zu Beginn des Spiels ein absolutes Muss.

Football Manager Rating

Jeder Football Manager-Fan da draußen kannte Bellingham wohl, bevor er seinen lebensverändernden Wechsel nach Deutschland vollzog.

Seit einigen Jahren ist er eines der aufregendsten Wunderkinder des Spiels. Er verfügt über einige unglaubliche Startstatistiken sowie den begehrten Persönlichkeitstyp "Profi". Das bedeutet, dass er sich sensationell entwickeln wird, solange er auch eingesetzt wird.

Well Done Hug GIF by England - Find & Share on GIPHY

Welche Schuhe trägt Bellingham bei der EM 2020?

Bellingham ist ein adidas-Athlet und wird diesen Sommer wahrscheinlich einen der Copa Sense 1 Colorways tragen.

Welche Rolle wird er bei der EM 2020 spielen?

Das ist die goldene Frage. Wir wären schockiert, wenn Bellingham bei dem Turnier überhaupt nicht spielen würde, aber seine Einsatzzeiten werden von der Fitness von Liverpool-Kapitän Jordan Henderson abhängen.

Es gab kurzzeitig Bedenken, ob Bellingham es überhaupt in den Kader schaffen würde, obwohl die Erweiterung von 23 auf 26 Spieler eine Nicht-Nominierung eigentlich ausschloss.

Er könnte besonders in Spielen wichtig sein, in denen England wahrscheinlich mehr Ballbesitz haben wird. Obwohl die Stabilität von Declan Rice und Kalvin Phillips gelegentlich benötigt wird, fühlte sich das Spiel des robusten Duos in einigen Qualifikationsspielen manchmal zu destruktiv an. Das Hinzufügen einer explosiven Nummer acht wie Bellingham könnte das englische Mittelfeld ordentlich in die Gänge bringen.

facebooktwitterreddit