90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Fix: Union Berlin und SC Freiburg tauschen die Schlotterbeck-Brüder

Keven Schlotterbeck
Keven Schlotterbeck kehrt von Union Berlin zum SC Freiburg zurück. Sein Bruder Nico geht den umgekehrten Weg. | DeFodi Images/Getty Images

Die Schlotterbeck-Brüder tauschen ihre Arbeitsplätze. Keven Schlotterbeck von Union Berlin kehrt zum SC Freiburg zurück. Sein Bruder Nico geht den umgekehrten Weg und wird in der kommenden Saison auf Leihbasis für die Eisernen auflaufen. Der SC bestätigte den Deal am Freitagnachmittag.

Das Leihgeschäft von Keven Schlotterbeck war ein voller Erfolg. Der 23-jährige Innenverteidiger absolvierte in der abgelaufenen Bundesligasaison 23 Spiele für Union, begann jedes Mal von Anfang an. Einzig aufgrund von Verletzungen und Sperren verzichtete Trainer Urs Fischer auf seine Dienste, künftig wird er aber wieder für den SC Freiburg auflaufen. Seit drei Jahren steht er bei den Breisgauern unter Vertrag, für die erste Mannschaft kam er jedoch nur neunmal zum Zug. Das soll sich ab der kommenden Saison ändern.

Den umgekehrten Weg geht sein drei Jahre jüngerer Bruder Nico Schlotterbeck. Für ein Jahr wird er an Union verliehen werden. Der Defensiv-Allrounder kam in dieser Saison fast ausschließlich als Joker zum Einsatz, nur vier Mal durfte er von Anfang an beginnen. Nach dem Re-Start im Mai wurde er nur zweimal eingewechselt, den Rest der Zeit verbrachte er auf der Ersatzbank. Bei Union soll er eine ähnliche Entwicklung nehmen wie Bruder Keven. Dann könnten beide in Zukunft eine größere Rolle beim Sport-Club aus Freiburg spielen.

Nico Schlotterbeck
Union statt Freiburg: Nico Schlotterbeck soll in Berlin Spielpraxis sammeln | TF-Images/Getty Images

"Wir erhoffen uns bei Nico eine ähnliche Entwicklung wie bei seinem Bruder. Es ist für Nico jetzt wichtig, dass er viel Spielzeit auf hohem Niveau bekommt. Diese Erfahrung wird in Zukunft sowohl Nico selbst, als auch dem SC Freiburg zugutekommen", so Klemens Hartenbach, Sportchef beim SC.

Nico Schlotterbeck wird aller Voraussicht nach aber nicht der einzige Neuzugang für Union. Dem Vernehmen nach verpflichten die Köpenicker auch Cedric Teuchert vom FC Schalke 04. Teuchert war in der abgelaufenen Saison an Hannover 96 verliehen und steht nur noch bis 2021 beim S04 unter Vertrag.