90min
1. FC Union Berlin

Nach heftigem Zusammenprall: Timo Baumgartl geht es "den Umständen entsprechend" gut

Tal Lior
Martin Rose/Getty Images
facebooktwitterreddit

Union Berlin musste den 1:0-Sieg gegen Arminia Bielefeld teuer bezahlen. Im Verlaufe der ersten Halbzeit musste Timo Baumgartl aufgrund einer beunruhigenden Kopfverletzung ausgewechselt werden.


Baumgartl prallte mit Bielefelds Fabian Klos heftig zusammen und war auf dem Rasen kurz bewusstlos. Nach mehrminütiger Behandlung wurde er in der 37. Minute mit einer Trage und Nackenstütze vom Platz gebracht und zur Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

"Timo Baumgartl geht es den Umständen entsprechend gut, er hat eine schwere Gehirnerschütterung. Ich glaube, das ist die erfreulichste Nachricht heute", sagte Union-Trainer Urs Fischer auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Der 25-jährige Baumgartl wurde im Sommer für ein Jahr mit Kaufoption von der PSV Eindhoven ausgeliehen, bislang hat er für den Verein schon acht Pflichtspiele absolviert. Er wird zumindest die nächsten zwei Pflichtspiele in der Conference League gegen Maccabi Haifa und in der Bundesliga gegen Mainz 05 verpassen.

facebooktwitterreddit