90min
Spotlight

Felix Kroos zu Union Berlin - die Eisernen holen Weltmeister-Bruder zurück

Von Tobias Forstner
Boris Streubel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Felix, Bruder des viermaligen Champions-League-Siegers und Weltmeisters Toni Kroos, kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Er schließt sich zum zweiten Mal dem 1. FC Union Berlin an.


Der 30-jährige - mittlerweile ehemalige Mittelfeldspieler - hing seine Fußballschuhe vor etwas mehr als einem Monat an den Nagel. Kroos lief für die ersten Mannschaften von Hansa Rostock, dem SV Werder Bremen, Union Berlin und zuletzt Eintracht Braunschweig auf.

Union vermeldete seine Rückkehr zu den Eisernen - wenn auch nicht als aktiver Spieler. Dies verkündeten sie auf ihrer offiziellen Website. Er wird bis Ende 2021 in der U19 hospitieren. Dabei soll er Einsicht in die Jugendarbeit des Vereins bekommen und das Training des betreffenden Teams begleiten.

Der FCU-Chefcoach des Nachwuchsleistungszentrums äußerte sich schier euphorisch über den gebürtigen Greifswalder, der sich den Köpenickern im Jahr 2016 anschloss und mit diesen ins deutsche Fußball-Oberhaus aufstieg: "Felix und ich sind uns einig, dass er dem Fußball verbunden bleiben sollte und diese Möglichkeit möchten wir ihm bei uns bieten. Ich freue mich auf seinen trockenen Humor, aber vor allem auf den fachlichen Austausch mit ihm und dann schauen wir, wohin uns diese gemeinsame Erfahrung bringen wird", so André Hofschneider.

facebooktwitterreddit