1. FC Union Berlin

Union Berlin verleiht Talent Schneider nach Finnland

Malte Henkevoß
Fabio Schneider im Trikot von Union.
Fabio Schneider im Trikot von Union. / Maja Hitij/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der 1. FC Union Berlin will dem Eigengewächs Fabio Schneider mehr Spielpraxis geben. Allerdings nicht in der eigenen Mannschaft. Stattdessen wird Schneider nach Finnland ausgeliehen.


Der finnische Erstligist Kuopion hat sich auf eine Leihverpflichtung des 19-Jährigen verständigt. Kontakt kam durch das Aufeinandertreffen der Eisernen mit dem finnischen Vertreter in der Qualifikation zu Europa Conference League zustande.

"Bei unseren UECL-Playoff-Spielen gegen Kuopion haben wir einen sehr positiven Eindruck von diesem Verein bekommen. Wir sehen in KuPS ein gutes Umfeld für Fabio, da er dort als junger Spieler viel Erfahrung und Spielzeit sammeln kann. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Leihe über den Sommer hinaus verlängert werden könnte", sagte Oliver Ruhnert, Geschäftsführer von Union.

Schneider hat bei Union einen Vertrag bis 2023, kommt aber bisher auf kein Pflichtspiel für die Profis. Die Perspektive bei den Finnen dient vor allem einer weiteren Ausbildung des Youngsters, speziell wenn man an die Möglichkeit einer Verlängerung der Leihe denkt.

Alle News zu Union Berlin und Transfers bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle Union-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit