90min
EM 2020

UEFA untersucht rassistische Beleidigungen gegen Kylian Mbappé und Karim Benzema

Tal Lior
Alex Pantling/Getty Images
facebooktwitterreddit

Frankreich erlitt mit dem gestrigen 1:1-Remis gegen Ungarn in Budapest einen überraschenden sportlichen Rückschlag. Kylian Mbappé und Karim Benzema wurden zudem scheinbar von Fans im Stadion rassistisch beleidigt. Die UEFA hat nun angekündigt, dass sie den Fall untersucht.


Einige Zuschauer in der neuen und ausverkauften Puskás Aréna sollen laut dpa Affenlaute an den PSG-Star Kylian Mbappé und rassistische Beleidigungen an Real-Stürmer Karim Benzema gerichtet haben. Die Vorfälle werden nun untersucht.

Frankreich bereitet sich derweil nun auf das letzte Gruppenspiel gegen Portugal vor.

München sendet eine Botschaft an Ungarn

Die ungarische Nationalmannschaft wird das letzte Gruppenspiel gegen Deutschland in der Münchner Allianz Arena bestreiten. Das Stadion soll aus Solidarität mit der LGBT-Gemeinde in Ungarn in Regenbogenfarben leuchten.

facebooktwitterreddit