Bundesliga

Bericht: Markus Weinzierl soll Sebastian Hoeneß bei der TSG beerben

Oscar Nolte
Markus Weinzierl könnte bei der TSG Hoffenheim anheuern
Markus Weinzierl könnte bei der TSG Hoffenheim anheuern / Daniel Kopatsch/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach der Entlassung von Sebastian Hoeneß am Dienstag, hat sich am Mittwoch bereits ein Favorit auf die Nachfolge herauskristallisiert: Markus Weinzierl soll die TSG als Cheftrainer übernehmen.


Wie die Bild erfahren haben will, ist der jüngst beim FC Augsburg zurückgetretene Weinzierl aktuell der Top-Favorit auf die Nachfolge Hoeneß' in Hoffenheim. Für Weinzierl spricht, dass die TSG einen erfahrenen Bundesliga-Coach sucht.

Und der 47-Jährige dürfte nach dem unrühmlichen Aus in Augsburg durchaus heiß darauf sein, einen direkten Bundesliga-Konkurrenten des FCA zu übernehmen und als Trainer in einem ruhigeren Gewässer zu arbeiten.

Die Konditionen bei der TSG wären für Weinzierl hervorragend: er könnte bei einem ambitionierten, professionell geführten Club junge Spieler entwickeln und mittelfristig europäischen Fußball spielen. Eine klare Tendenz bei Weinzierl gibt es aber noch nicht.


Alle News zur Bundesliga bei 90min:

Alle Transfer-News
Alle Bundesliga-News
Alle TSG Hoffenheim-News

facebooktwitterreddit