TSG 1899 Hoffenheim

Nach Boyata-Foul: Angelo Stiller erleidet "starke Prellung"

Tal Lior
Angelo Stiller bei der Auswechslung
Angelo Stiller bei der Auswechslung / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Angelo Stiller kann mit seinen Anfangsmonaten bei der TSG 1899 Hoffenheim zufrieden sein. Bislang kommt der 20-jährige Mittelfeldspieler auf sieben Einsätze und zwei Torbeteiligungen. Beim gestrigen 2:0-Sieg gegen Hertha BSC kam jedoch ein verletzungsbedingter Rückschlag hinzu.


Hertha-Verteidiger Dedryck Boyata traf Stiller mit offener Sohle am Sprunggelenk, weshalb der U21-Nationalspieler Deutschlands nach 77 Minuten ausgewechselt werden musste. Boyata sah für das Foul die rote Karte.

TSG-Coach Sebastian Hoeneß konnte nach dem Spiel eine leichte Entwarnung geben: "Er glaubt, dass es nicht schlimmer ist, es ist einfach eine starke Prellung." Eine genaue Diagnose steht aber noch aus.

David Raum erstmals nicht dabi

Vor dem Spiel wunderten sich auch viele Fans über die Nicht-Berücksichtigung von David Raum, der bislang alle Pflichtspiele in dieser Saison von Beginn an absolviert hat. Laut Hoeneß leidet der 23-jährige Linksverteidiger an einer Kapselreizung. "Bei der Aktivierung war es klar, dass es bei ihm nicht geht", so der Übungsleiter. Es ist unklar, wie lange Raum ausfallen wird.

facebooktwitterreddit