Bayer 04 Leverkusen

Trikot-Wechsel bei Bayer Leverkusen? Englischer Ausrüster buhlt um Werkself

Simon Zimmermann
Leverkusen im EL-Duell mit den Rangers (in Castore-Trikots)
Leverkusen im EL-Duell mit den Rangers (in Castore-Trikots) / Pool/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ausrüster-Wechsel bei der Werkself? Fest steht, dass der Vertrag zwischen Bayer Leverkusen und Sportartikelhersteller Jako 2022 ausläuft. Wie das in der Regel gut informierte Online-Portal Footy Headlines berichtet, buhl ein englisches Unternehmen um die Gunst der Leverkusener.


Ausrüster Castore hofft auf den Zuschlag der Werkself und will damit auch auf dem deutschen Markt einsteigen. Die namhaftesten Klubs des Ausrüsters sind aktuell der schottische Meister Glasgow Rangers, gegen die Bayer 04 in der Europa League schon gespielt hat. Dazu werden auch die Wolverhampton Wanderers aus der Premier League von Castore ausgerüstet.

Castore will nach Spanien und Deutschland - Leverkusen mit mehreren Optionen

Ab der kommenden Saison soll neben Aston Villa (Premier League) und dem FC Sevilla (La Liga) mit Bayer Leverkusen auch ein Spitzenklub aus der Bundesliga in Castore-Trikots auflaufen.

Wie die Bild berichtet, soll noch keine finale Entscheidung bei den Bayer-Verantwortlichen gefallen sein. Es soll weitere Interessenten geben. "Bayer 04 Leverkusen befindet sich in Gesprächen über einen neuen Ausrüster-Vertrag, da der laufende Kontrakt mit unserem Partner Jako im Sommer 2022 endet. Mehr können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht bestätigen", erklärte Bernd Schröder auf Bild-Anfrage (Direktor Marketing und Vertrieb).

facebooktwitterreddit